News - Golfclub Sieben-Berge e.V.

News

18
Okt

Saisonabschluss auf dem schönen Hardenberg

Nach einer ereignisreichen Saison 2019 brachen die AK30 und AK50 Damen an
einem traumhaft sonnigen
Oktoberwochenende zu einer Abschlussfahrt auf.
Mit Zwischenstopp im GC Einbeck und anschließend leckerem Essen beim
Italiener, quartierten wir uns im
schönen Burghotel ein. Die Stimmung im Team war fantastisch, die Golfrunden
auf dem Hardenberg rundeten wir
mit dem „kleinen Keiler“ ab.

Unser Fazit: Das schreit nach Wiederholung!

Danke an Heike für die tolle Organisation.

Susanne Chlebusch

 

 

18
Okt

JIT Herbst – Tag 7

Heute können sich die Ergebnisse erneut sehen lassen: Constantin Kuhlemann spielt 40 Nettopunkte und verweist damit Felix Hieber und Lennard Spormann mit jeweils 39 Punkten auf die Plätze. Dadurch spielen morgen drei Spieler um den Gesamtsieg: Carolin Voß, Vincent Hahne und Vincent Bahn. Carolin hat bereits eine starke Saison hinter sich, Vincent hat zwei der letzten drei Gesamtwertungen gewonnen und für Vincent Bahn ist es die erste Saison. Das wird interessant. Wir drücken allen den Daumen!

Carlo Bornemann

18
Okt

Oktoberfest bei den DiDaGos !

Ein Glas Sekt zum Einstand in unsere Spielgruppe fanden Hanni Tycher-Maschler, Maryann Schulze und Betty Kasulke langweilig. Sie organisierten lieber ein Oktoberfest, das sich zu einer Megaparty entwickelte. Schon der Start mit einem so schön gestalteten Tee-Geschenk machte neugierig. Die Sonne schickte als Gruß ihre Sonnenstrahlen zu unserem Golfspiel und beleuchtete beim anschließenden Fotoshooting die Damen im feschen Dirndl oder der zünftigen Lederhose.
Ein blau-weiß geschmückter Saal mit Salzbrezeln und gebrannten Mandeln auf den Tischen erwartete uns. Zum bayerischen 3-Gang Menü wurden wir großzügig von den drei Sponsorinnen eingeladen. Die Preise für die Siegerehrung unseres Golfspiels waren so liebevoll dem Oktoberfest-Thema angepasst und ebenfalls von Hanni, Maryann und Betty spendiert. Und dann ging die Party richtig los ! Mit „unserem“ DJ Rüdiger sangen wir zur Einstimmung – wie immer mit bekannter Choreografie – die Capri-Fischer und dann gab es bis zum Abwinken am Abend „Danz op de Deel“ und andere Wunschhits zum Mitsingen, Schunkeln und vor allem zum Tanzen. Niemand blieb bei Polonaise, Schuhplattler, Sirtaki oder Discofox sitzen, die Stimmung war einfach großartig! Ein ganz herzliches Dankeschön an unsere drei Damen für dieses rundum gelungene Fest,…ja, wir DiDaGos haben es eben drauf!

Ira Schmidt

17
Okt

JIT Herbst – Tag 6

Wir nähern uns mit großen Schritten und guten Ergebnissen dem Saisonfinale: 39 Punkte für Carolin Voß und damit der Sieg vor Lennard Spormann und Maxime Völker mit je 36 Punkten. In der Gesamtwertung liegen 4 Spieler nur 4 Punkte nach 6 Spieltagen auseinander. So knapp war es in der 11jährigen Geschichte der Gesamtwertung noch nie. Wir sind gespannt…

Carlo Bornemann

17
Okt

CAT – Turnier

Langsam neigt sich die Saison dem Ende zu, aber das Interesse ist ungebrochen.
26 Spieler, begleitet von 8 Zählern gingen nochmal auf Handycapjagd.

Sehr gefreut hat es uns, dass bereits zum dritten Mal hintereinander Tracey und Frank Diesing
aus dem GC Burgwedel am CAT teilnahmen. Das spricht wohl für unseren Platz und die
Gemeinschaft.

Und Frank Diesing gewann auch das Netto mit 43 Punkten (neues Hcp – 37) vor
Ulrich Brinkmann mit 38 Punkten (neues Hcp – 46).

Am 27.10. folgt nun das Abschlussturnier, bei dem neben den Tagessiegern auch der bzw.
die Spieler/in mit den meisten Teilnahmen prämiert werden.

Mr. CAT würde sich über viele Teilnehmer sehr freuen.
Stefan Pracht

12
Okt

JIT Herbst – Tag 5

Kein Tag ohne Unterspielungen: Vincent Hahne gewinnt mit 39 Punkten vor Jasmin Klose mit 37 Punkten und Carolin Voß mit 35 und schließt auf Platz 2 in der Gesamtwertung auf. Vincent Bahn ist immer noch vorne, aber der Vorsprung schmilzt und nächste Woche gibt es noch drei Tage, die in die Wertung kommen. Also dranbleiben!

11
Okt

JIT – Tag 4

Jetzt muß für die Preise richtig Golf gespielt werden: Efecan Günes gewinnt das 1. Netto mit 46 Nettopunkten vor Vincent Bahn mit 40 Punkten. Herzlichen Glückwunsch! Im 18 – Loch – Turnier sichert sich Jasmin Klose mit 24 Bruttopunkten den ersten Platz vor Leon Kolvenbach.

Carlo Bornemann

11
Okt

Wein-Trophy 2019

Vor nahezu perfekter herbstlicher Kulisse, mit ein wenig Sonnenschein und noch viel mehr bester Laune sind immerhin 37 Golferinnen und Golfer der Einladung unseres Spielführers zur nicht vorgabewirksamen Wein-Trophy 2019 gefolgt. Der Aussicht auf diverse zu verkostende Weine und auf den möglichen Gewinn der Weinprämie an Bahn 8 war ja auch wirklich kaum zu widerstehen. Mit dem von unserer Hanni liebevoll dekorierten Halfway-Haus-Fenster, dem von Sabrina herbstlich aufgehübschten Innenraum, den von Friedhelm trefflich ausgesuchten und von unserer Halfway-Fee Suse Neitzel so charmant und gekonnt präsentierten Weinen und Köstlichkeiten viel der Einstieg in den Turnierherbst allen etwas leichter.

Über die Weinpräsente konnten sich freuen:

Jasmin Klose und Jörg Schulte im Brutto, Frank Ansorge, Meik Marschall und Vincent Hahne (der seinen Preis an Papa abgab) im Netto A, Matthias Hahne, Frank Bartetzko und Sascha Ruscheinsky im Netto B, Susann und Patrick Bühler und Andreas Bertram im Netto C.

Uwe Neitzel

10
Okt

JIT – Tag 3

Über 10 Grad Celsius, was will man mehr: Der Platz läßt vorgabenwirksames Spiel ohne Probleme zu, haben sich auch Vincent Bahn und Jonas Klose gedacht: Vincent Bahn sichert sich Platz 1 mit 39 Punkten vor Jonas mit 38. Auf Platz 3 kann sich Jasmin Klose mit 37 Punkten behaupten. In der Gesamtwertung bleibt es weiter spannend: Vincent Bahn führt mit 112 Punkten vor Niklas Wyciok mit 107 Punkten.

Carlo Bornemann

7
Okt

Bundesfinale im Golfclub Altenhof

Am 5. Oktober fand im Golfclub Altenhof nahe Eckernförde das Bundesfinale der Turnierserie zugunsten der Deutschen Krebshilfe und Kinderkrebshilfe statt. Für dieses hatte ich mich dank des Bruttosiegs beim Regionalfinale im GC Weserbergland direkt qualifiziert und durfte somit unseren Club bei diesem Turnier vertreten.

Der schöne, jedoch anspruchsvolle und unerwartet hügelige Platz war nach einigen verregneten Wochen zwar sehr nass, jedoch trotzdem fair zu spielen und ist definitiv einen erneuten Besuch wert.
Auch dank der Unterstützung von Svea Schwarze, die mich als Caddie nach Altenhof begleitet hat, konnte ich eine 7 über Par Runde (29 Brutto- / 35 Netto-Punkte) spielen und sowohl Nearest-to-the-Pin als auch die Damen-Bruttowertung gewinnen.

Vielen Dank an die Deutsche Krebshilfe und den Golfclub Altenhof für die Ausrichtung dieses tollen Events!

Jasmin Klose

5
Okt

JIT Herbst – Tag 2

Das sieht nach einem Durchmarsch aus: Nachdem Niklas Wyciok die Gesamtwertung im Sommer gewonnen hat, spielt er heute erneut 37 Nettopunkte und übernimmt die geteilte Führung in der Gesamtwertung zusammen mit Vincent Hahne. Auf den Plätzen 2 und 3 heute Lennard Spormann und Marc Schnell mit jeweils 36 Nettopunkten.

Carlo Bornemann

5
Okt

Spieler des Monats September

Knapper geht es nicht mehr: Mit 35,71% gewinnt Levin Hoffmann die Monatswertung vor Jasmin Klose mit 35,48%. Levin verbesserte sich bisher von 1,4 auf 0,9 und Jasmin von 6,2 auf 4,0. Wir sind gespannt, was der Oktober noch bringt!

Carlo Bornemann

4
Okt

Jugendintensivtage Herbst 2019

Regen, 9 Grad Celsius, endlich wieder JIT: 8 Spieltage warten in den Herbstferien auf alle Daheimgebliebene und es hat sich gelohnt: Vincent Hahne sichert sich am ersten Tag Platz 1 mit 39 Nettopunkten vor Niklas Wyciok mit 37 und Carolin Voß mit 35 Punkten. Sehr gute Ergebnisse und sehr schlechten Bedingungen. Weiter so!

Carlo Bornemann

4
Okt

Team vom GC7Berge siegt beim Weser-Leine-Bergland-Pokal

Traditionell wird am 3. Oktober j.J. der Weser-Leine-Bergland-Pokal ausgespielt. Bei diesem Turnier treten jeweils 9 gemischte Paare aus den Golfclubs Bad Pyrmont, Weserbergland, Schaumburg und Sieben-Berge gegeneinander an. Gastgeber war in diesem Jahr der Golfclub Sieben-Berge. Gespielt wird ein Vierer mit Auswahldrive.

Der Golfclub Sieben-Berge konnte seinen Heimvorteil nutzen und siegte mit 7 Punkten Vorsprung vor dem Vorjahressieger Schaumburg, dritter wurde Bad Pyrmont knapp vor dem GC Weserbergland.

Das beste Bruttoergebnis erspielten Jasmin Klose mit Jan Mattke, das beste Netto ging an Susanne und Holger Chlebusch.

Zum Turnierausklang gab es ein gemeinsames Essen. Bei dieser Gelegenheit wurden noch manche Anekdoten aus früheren Turnieren ausgetauscht. Dieses Traditionsturnier wird bereits seit 31(!) Jahren mit jährlich wechselnden Austragungsorten gespielt. Alle Teilnehmer waren sich einig, diese Tradition weiterhin fortzusetzen. Aus diesem Grund hat der GC Weserbergland bereits für den 3. Oktober 2020 eingeladen.

Friedhelm Rollwage

4
Okt

HerTa-Reise 2019

Sie sind wieder zurück in der Heimat, die gestandenen HerTaner! In 2019 führte die 3-tägige (für viele 4-tägige) Reise zum Pommern-Cup in die Nähe von Stettin auf die Plätze Binowo-Park und Golfresort ModryLas. Nach getaner Arbeitet wurde jeweils im Novotel Stettin übernachtet. Nach einer von vielen Frühanreisenden schon am Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein durchgeführten Einspielrunde über 18 Loch galt es den hügeligen Platz im Binowo-Park dann im Rahmen der von den HerTa Captains anberaumten 3 Wertungsturniere weitere 2x zu bezwingen, davon eine Runde bei 4,5-stündigem Starkregen. Der Platz im Golfresort ModryLas war schlichtweg der Knaller! Die sattgrünen Fairways, die gepflegten Grüns und die anspruchsvollen Bahnen erfreuten jedes Golferherz. In den 3 Wertungsturnieren über insgesamt 45 Löcher setzten sich, den Atem der Verfolger schon im Nacken verspürend, Fabian Müller im Brutto und Matthias Hahne im Netto durch. Die liebevoll designten Pokale werden sicherlich ihren Ehrenplatz bekommen. Die Sieger bedankten sich stellvertretend für alle Teilnehmer für die außerordentlich herzliche Gastfreundschaft der Golfplatzbetreiber und für die exzellente Planung der HerTa-Reise 2019 durch die Captains.

Einige Impressionen vom Pommern-Cup 2019 gibt es hier:
https://www.dropbox.com/sh/undbwzfqij9w235/AABPl_xAV0Weh3lNDuwQu6J8a?dl=0

Uwe Neitzel

29
Sep

CAT Turnier 28.9.2019

Unter dem Motto :

„Es ist besser mit den richtigen Leuten im Regen zu golfen , als mit den falschen in der Sonne zu liegen“

starteten , trotz Herta-Reise und sagen wir mal nicht ganz so guter Wetterprognose,
22 Spieler (Gäste aus Burgwedel waren auch dabei) und drei Zähler zum überaus beliebten CAT-Turnier.
Also wieder eine sehr gute Beteiligung.
Trotz heftigen Schauern und starkem Wind hielten nicht nur alle durch , sondern behielten auch noch ihre gute Laune.
Das wurde mit großartigen Ergebnissen belohnt.
Sechs Unterspielungen und noch fünfmal 36 Punkte sprechen für sich.

Hier die Gewinner:

Jugendwertung : 1.Netto :Carolin Voß 38 Punkte –Hcp. 16,5

Klasse A: 1.Netto: Paul Pybis 40 Punkte –Hcp. 26,5
2.Netto: Rolf Kuhlemann 37 Punkte –Hcp. 33

Klasse B: 1.Netto :Ulrich Brinkmann 43 Punkte –Hcp. 47
2.Netto: Katrin Mertens 41 Punkte-Hcp. 49
3.Netto: Andreas Poerschke 40 Punkte –Hcp. 50

(die drei Platzierten in der Nettoklasse B waren mit Hcp. 54 gestartet).

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und herzlichen Dank den Zählern.

Nach der Siegerehrung wurde noch eine ganze Zeit beisammen gesessen, Anekdoten und Kuriositäten der Runde ausgetauscht und schon Verabredungen für das nächste CAT-Turnier am 12.10.2019 getroffen.

Sabrina Joerdens-Rollwage

23
Sep

Karl – Heinz Funke Gedächtnisturnier

Zu Ehren unseres langjährigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Funke fand am vergangenen Sonntag das Karl-Heinz Funke Gedächtnisturnier statt. 26 Paare spielten bei herrlichem Sommerwetter einen Chapman-Vierer.
Per Kanonenstart wurde ab 11:00 Uhr um schöne herbstlich bepflanzte Blumenkörbe gekämpft. Dabei sicherten sich Francisca Schirmer und Marcel Fouquet das 1. Brutto. Nettosieger wurden Annett Völker mit Holger Blinde, vor Matthias und Vincent Hahne sowie Ursula Feise mit Dr. Werner Tolksdorf.

Friedhelm Rollwage

23
Sep

DiDaGo am 17.09.2019

Beim Golf-Turnier am 17. September

unter dem Motto: „Waschen, Scheiden, Föhnen“

ließen sich die 20 DiDaGos

nicht besonders gerne vom heftigen Wind verwöhnen.

Der zerzauste ihnen nämlich nur zu gerne ihr Haar:

Aber zum Glück war ja heute Brigtte Stephan da!

Sie hatte für die 11 Siegerinnen Hair-Styling-Produkte

liebevoll eingepackt,

denn am 14.09. wurde von ihr eine besondere

Geburtstagszahl geknackt.

Ein Föhn aus Bella Italia war als Trophy dabei,

auch Hair-Gel, Handcreme, Minnie-Mouse-Taschentücher

und ein Kamm-Bürsten-Set für die nächste Reise,

eben von Brigitte fachkundig ausgewählte Coiffeur-Preise.

Zum Schluss gab´s noch eine Tasse TEE, unterlegt von Söckchen!

Und so etwas „Golf-Besonderes“ sahen wir noch nie.

In unserem Lied, liebe Brigitte,

wurden alle guten Wünsche für dich besungen,

es hat auch von Herzen melodisch geklungen.

Und jetzt die Siegerinnen, von 1 bis 11 an der Zahl:

  1. Anne Marie, 2. Chris, 3. Annegret, 4. Rotraud,
  2. Ingeborg, 6. Bärbel, 7. Betty, 8. Marianne v.P.,
  3. Christa W. 10. Christina, 11. Monika H.

Wir freuen uns nun auf das nächste DiDaGolf-Turnier am 24.09.,

vorgabewirksam, in dieser Saison das letzte Mal.

 

 

Hanni T.-M.

16
Sep

Herbstpokal

Wenn Kerstin und Peter Jäckel zum traditionellen Herbstpokal-Turnier einladen ist die Resonanz riesengroß. Über 100 Teilnehmer aus dem In- und Ausland hatten ihre Teilnahme zugesagt. Durch das herrliche Spätsommerwetter, der guten und reichhaltigen Verpflegung vor, während und nach der Runde sowie den vielen tollen Preisen ließ dieses Turnier keine Wünsche offen. Folgende Spieler bzw. Spielerinnen konnten sich über schöne wertvolle Preise freuen:

Brutto Damen: Jasmin Klose
Brutto Herren: Marcel Fouquet

Netto A Damen: Jutta Roth, Gudrun Futscher, Svea Schwarze
Netto B Damen: Sophie Sima, Stefanie Fleischhauer, Birgit Gröger
Netto C Damen: Ute Bertram, Bärbel Fiedeler, Angelika Kruppa

Netto A Herren: Peter Müller, Jörn Haupt, Björn Fengler
Netto B Herren: Ulrich Meier-Strauch, Ullrich Ramünke, Friedhelm Rollwage
Netto C Herren: Stefan Büttner, Slobodan Mihaijlovic, Jochen Kiene

Sonerwertungen:
Longest Drive Damen: Svea Schwarze
Longest Drive Herren: Gordon Lommatzsch

Nearest to the Pin Damen: Gunda Tomanek
Nearest fo the Pin Herren: Marcel Fouquet

Friedhelm Rollwage

9
Sep

Inoffizieller HerTa-Abschluss 2019

Der Geruch von Malz, Torf, Irish Stew und Irish Ploughman’s Pot zieht über den Platz, herbstlich bunte Bäume und Sträucher zeigen sich in bester Indian-Summer-Manier auf unserem wunderschönen Golfplatz, auf den Lippen meinst Du, den Geschmack von Guinness, Cider und Whisk(e)y, zu verspüren. Kurzum, es ist wieder soweit! CELTIC CUP! Welche Wonne auch in 2019 für echte Mannsbilder, Schotten, Iren und Waliser aus der HerTa-Truppe im GC 7 Berge. Zum mittlerweile 8. Mal wird das von Thommi Balvenie-Arlt und Uwe MacGregor-Neitzel gesponserte Wettspiel um das eng sitzende Master-Jacket nebst Irischem Hut ausgetragen. Liebevoll organisiert und original keltisch wird sowohl das Halfway-Catering als auch der irische Ploughman’s Pot nach dem Beackern und Umplügen wie im letzten Jahr in den Händen von Susan McMurphy-Neitzel liegen, dieses Mal wieder unterstützt von der hinreißenden Tina Kelly-Gewolker. Ob sich der letztjährige Winner aus Wales Adrian Werner ein zweites Mal den Gesamt-Bruno und damit das eng anliegende Jacket und den passenden Hut wird sichern können? Wird Wales den fulminanten Sieg aus dem letzten Jahr wiederholen können? Oder werden die Iren mit dem im letzten Jahr sehr stark aufspielenden irischen Gentleman Hans-Jürgen O’Brian-Schütte dieses Mal die Nase vorne haben? Und unterschätze niemand den Titelverteidiger aus Schottland!
Schon jetzt ein herzliches Sláinte

Uwe Neitzel

6
Sep

Beat Your Age

Es gibt viele unterschiedliche Wettspielformen von Golfturnieren.
Am 03.September hieß es für die DiDaGos:

Auf der Teilnehmerinnen-Liste für dieses Golfturnier waren 31 DiDaGo-Namen zu sehen,
und dieses Mal wollten wir in unseren Flights über alle 18 Bahnen gehen.
Die Greens waren löchervoll gestanzt, dazu lag darauf auch noch viel Sand,
sodass der Golfball mit seinen 300-400 Dimples
nicht immer gleich den direkten Weg zu den 4,25 Zoll-Holes fand.
Gut, dass viele Bunker jetzt wieder mehr (Heide-)Sand haben,
so kann man für den nächsten Schlag die Füße besser in die „Sandkiste“ hinein graben.
Man muss nicht immer vorgabewirksam nach Stableford spielen,
kann bei diesem internen Wettspiel auch ein sehr gutes Einzel-Zählspiel-Ergebnis erzielen.
Denn beim „Beat Your Age“-Golfturnier nennt man die Schlagzahl immer richtig,
subtrahiert davon das Alter, das ist hierbei nämlich wichtig:
Dabei kommt dann ein besonderer Score heraus,
und diese 10 Siegerinnen bekamen dafür ihren wohlverdienten Applaus:
Gudrun, Sabine, Marianne v.P., Rotraud, Marita, Marlies,
Jutta, Bärbel, Brigitte W., Christina.,
dazu, von Ira überreicht, wertvolle Beauty-Preise geschenkt,

daran anschließend wurde unsere Aufmerksamkeit
auf die diesjährigen GC7Berge-Clubmeisterschaften gelenkt:

In der AK 65 erspielte Sabine Martin den Platz number one,
und Gudrun Futscher folgte auf Platz 2 sodann.

Sabine hatte für jede der DiDaGos ein Glas Prosecco“orange“ parat,
und mit einem donnernden Applaus unsererseits wurde dann auch nicht gespart!

Wieder haben wir uns über dieses Golftag gefreut,
und alle Wettspielteilenehmerinnen sagten beim Abschied:
„…war das ein besonders schönes Spätsommer-Golfturnier heut´.“

Hanni T.-M.

4
Sep

Spieler des Monats August – powered by Bernd Glaser

Clubmeister und Spieler des Monats, was will man mehr? Mit einer Verbesserung um 42,86% von 1,4 auf 0,8 sichert sich Levin Hoffmann den begehrten 100 Euro Gutschein von all4golf. Wird dieses Jahr das Plus – Handicap noch fallen? Wir sind gespannt…

3
Sep

Clubmeisterschaften im GC 7-Berge

Und schon wieder neigt sich eine Golfsaison allmählich dem Ende zu. Zeitgleich mit vielen anderen Clubs in Norddeutschland fanden auch im 7-Berge am letzten August-Wochenende die Clubmeisterschaften statt, für viele Golfbegeisterte das Highlight einer ganzen Saison. Rund 70 Golferinnen und Golfer hatten sich beim Spielführer Friedhelm Rollwage angemeldet, um unter den Damen und Herren, den Seniorinnen und Senioren AK50 und AK65, den Jungsenioren und der Jugend ihre Meister zu küren.

Im hautnahen Kontakt zu den Spielerinnen und Spielern mit authentischer Live-Atmosphäre reihten sich zahlreiche Zuschauer am Grün der 18 in die diversen Fan-Gruppen aus Freunden, Verwandten und Golfbegeisterten ein. Vor einer vielköpfigen Zuschauerkulisse den Putt zum Par oder gar zum Birdie zu lochen, stellte auch für die Besten unserer Besten eine große Herausforderung dar. Die Präsidentin Eva Lichnowski und der Spielführer Friedhelm Rollwage bedankten sich bei allen Aktiven und den vielen Zuschauern für die Teilnahme und die engagierte Unterstützung. Insbesondere die familiäre Atmosphäre der in diesem Jahr unmittelbar am Halfway-House und mit der gebührenden kulinarischen Unterstützung und Musikuntermalung durchgeführten Siegerehrung habe zum großen Erfolg der Meisterschaften 2019 beigetragen.

Die Medaillen für die Besten der Besten im Brutto gingen bei den Damen an Jasmin Klose und Svea Schwarze, bei den Herren an Levin Hoffmann und Nils Bode, bei den Seniorinnen AK50 an Eva Lichnowski und Ulla Feise, bei den Seniorinnen AK65 an Sabine Martin und Gudrun Futscher, bei den Jungsenioren an Arnd Völker und Björn Fengler, bei den Senioren AK50 an Martik Lehrke und Holger Chlebusch, bei den Senioren AK65 an Hartmut Leske und Jörg Schulte und bei den Jugendlichen an Lennard Spormann und Maxime Völker. Clubmeisterinnen und -Meister im Netto wurden Carolin Voß, Levin Hoffmann, Maxime Völker, Sebastian Jedzik, Ulla Feise, Martin Lehrke, der seinen Preis großzügiger Weise an den Drittplatzierten Bernd Schulze abtrat, Sabine Martin und Hartmut Leske.

Uwe Neitzel

Foto: Siegerinnen und Sieger Clubmeisterschaften 2019

3
Sep

1. Senioren-Mannschaft des Golfclub Sieben-Berge, Rheden in der Herren-Liga 3 Niedersachsen-Bremen AK 65 erfolgreich

Unsere 1. Senioren-Mannschaft musste am 29.08.2019 nach Isernhagen reisen und im letzten Ligaspiel gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft des Golfclubs Am Deister antreten.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde das Spiel deutlich mit 5 : 1 gewonnen und damit der Aufstieg in die 2.Liga perfekt gemacht.

Gratulation an alle eingesetzten Spieler.

Helmut Beie

v.l. R. Marahrens, H. Leske, J. Schulte, G. Klinowski (Captain), V. Rickert, H. Beie
es fehlen D. Pagels, H-J. Schütte und Uwe Schmidt

1
Sep

Blood, sweat and tears – Vierer Matchplay Finale

In einem KO-Modus mit 52 Teilnehmern und nach Lochspielen über einen Zeitraum von 5 Monaten stand nun, passenderweise am Vorabend der Clubmeisterschaften, das große Finale an.
Das Vater – Sohn Gespann Joachim und Alexander Kirsch gegen die Vorjahresfinalisten Jörn Haupt und Christian Kersten.
Worte können die Spannung, die Dramatik und das Wechselbad der Gefühle für beide Seiten nicht widergeben.
Es wurde ein episches Finale.
Die Teilnehmer schenkten sich nichts (außer 10 cm Putts).
Nachdem für alle Spieler das Match auf der Bahn 14 eigentlich schon beendet war, begann es hier erst richtig und nahm legendäre Formen an.
In dieser Phase des Matches wurden kurze Siegputts von Jörn und Christian verschoben, ein langer und wichtiger 6 Meter Putt durch Joachim auf der 15 und ein Chip von außen auf der 17 unter größtem Druck in heroischer Art und Weise von Alex versenkt.
Da aber auch ein solches Match einmal zu Ende gehen muss, fiel die Entscheidung also auf dramatische Art und Weise auf der 18 zu Gunsten von Jörn Haupt und Christian Kersten, für die es nach dem letztjährigen zweiten Platz der endlich ersehnte Sieg war.

Die Finalisten bedanken sich bei allen Ihren Gegnern für unglaublich tolle Matches und den sportlich fairen Spaß dieser Spielform.

Wir freuen uns auf die nächste Runde!

Christian Kersten

28
Aug

Alle Zwerge in die Sieben Berge

…oder zumindest fast.
Wie bereits im letzten Jahr bestand auch dieses Jahr die Möglichkeit, sich über den Sparkassen-Cup im Juni für eine Finalrunde, diesmal ausgetragen im GC Peine-Edemissen, zu qualifizieren. Diese begann am 25. August mit einem gemeinsamen Frühstück im Clubrestaurant, gefolgt vom kostenlosen Einschlagen auf der Range. Als um 11 Uhr das Startsignal ertönte, zeigte sich schnell, in welch hervorragendem Zustand sich der Platz befand, der tolle Ergebnisse möglich machte. Und davon gab es von unserem Club einige.
Für die beiden Bruttosieger und jeweils den 1. Platz der 3 Nettoklassen gab es wie schon im Vorjahr Golf-Gartenzwerge im Sparkassen-Design – gibt es doch die eine oder andere Parallele zwischen den beiden Spezies. So stehen sie beide gerne in der Natur, tragen seltsame Kleidung und graben auch gerne mal Löcher. Zwei dieser Exemplare gingen an die Bruttosiegerin Jasmin Klose und an Eva Lichnowski, die ihre Nettoklasse mit tollen 39 Nettopunkten und Unterspielung für sich entscheiden konnte. Weiterhin konnten sich Jörn Haupt mit 38 Nettopunkten und Svea Schwarze mit 33 Nettopunkten über Gutscheine von Golfausrüstern freuen.
Besonders stolz aus Sicht unserer Damenmannschaft sind wir darauf, dass im Damenbrutto die ersten 4 Plätze alle an uns gingen! Das verspricht Spannung für die Clubmeisterschaften…
An dieser Stelle möchten wir uns sowohl bei der Sparkasse HGP als auch beim GC Peine-Edemissen nochmal herzlich für ein rundum gelungenes und perfekt organisiertes Turnier bedanken.

Jasmin Klose / Svea Schwarze

27
Aug

Private Banking Travel-Cup

Alle zwei Jahre kommen sie zu uns auf den Platz in den 7 Bergen, die Teams von Private Banking Hildesheim, einer Tochtergesellschaft der Volksbank Hildesheimer Börde und von Hi-Travel, den volksbankeigenen Reisebüros. Und im Reisegepäck hatten sie auch in 2019 die begehrten Reisegutscheine als Preise für die Besten der Besten des PBH Travel-Cups 2019. Mit insgesamt 72 Meldungen – davon 19 aus befreundeten Clubs – und angesichts der 7 erzielten Unterspielungen war auch dieses Turnier wieder ein großer Erfolg. Für das Rundum-sorglos-Paket einschließlich Halfway-Verpflegung, Getränken und Essen nach der Runde bedankt sich der GC 7-Berge auf das Herzlichste.

Über Reisegutscheine und Blumen konnten sich freuen:

Levin Hoffmann, 1. Brutto

Eva Lichnowski, Sabrina Jördens-Rollwage und Amelie Röhrig, 1.-3. Netto A

Margit Tomanek, Horst Rudolf, Marianne v. Platen, 1.-3- Netto B

Jens Kösler, Dieter Schädel, Achim Knarrenbauer, 1.-3. Netto C

Uwe Neitzel

21
Aug

3. JUSE STEIGEN DOCH AUF!!!

„Je härter man trainiert, desto mehr

Glück hat man.“

Gary Player

Aufgrund des Zwangsabstiegs von Meisdorf I und Hardenberg II gab es in den Ligen 5 – 10 Nachrücker. Einer dieser Nachrücker ist Rheden III. Somit steigen wir von Liga 8 in Liga 7 auf 😉! Ob wir mit dem unerwarteten Aufstieg am Ende Glück hatten, kann ich nicht genau sagen, wir haben aber hart dafür gearbeitet!

Tobias Exner

21
Aug

Sieht man sich zur Info den aktuellen DiDaGo-Kalender an,

steht am 20.August das Kaffeeturnier auf diesem Plan.

Die gerösteten, gemahlenen Bohnen werden mit heißem Wasser begossen

und -typisch duftend- in vielen Variationen als Filterkaffee, Café Crèma, Cappuccino, Latte Macchiato, Pad-Kaffee, Pharisäer, Irish Coffee, Mokka oder Espresso genossen.

Auch Eugen Roth hat ein Gedicht über die Wirkung von Kaffee-Genuss verfasst:

wirre Gedankenkreisel bekam er– und hat deshalb seinen erholsamen Schlaf verpasst.

Das Koffein ließ ihn permanent nicht ruh´n,

als Folge von Kaffee-Genuss am Abend – aber er würde es wieder tun!

Ira trug das Gedicht so anschaulich vor-

da waren wir DiDaGos wieder ganz Ohr.

Kaffee enthält aber nicht nur das anregende Koffein-

sondern auch zusätzlich ein Vitamin: es ist das Niacin.

Als Anbaugebiet kennt man über 50 Länder auf der Welt,

und heute hat Ira liebevoll verpackte Kaffeegeschenke als Trophy für diese Siegerinnen des Kaffeeturniers auf der Terrasse bereitgestellt:

Sabine, Siok, Gudrun, Marianne, Birgit, Annegret, Anne Marie, Betty, Irene und Marlis.

Und aus der exclusiven „Birdie-Tasse“ kann nun Hilde ihr Heißgetränk genießen,

es auch gerne einmal mit Glückszuckerwürfeln versüßen.

Detaillierte Ergebnis-Infos sind auf der Liste im Clubhaus zu lesen,

30 Teilnehmerinnen sind bei diesem Golfturnier heute dabei gewesen.

Einen Anteil der jährlich über 9 Millionen Tonnen Kaffee gibt es auch bei uns hier vor Ort,

d e r Genuss für die DiDaGos vor oder nach ihrem Lieblingssport.

Herzlichen Glückwunsch-und habt Freude an Eurem Kaffee- vom DiDaGo-MIC-Trio wieder eine anregende Idee!

(HTM)

Read more
19
Aug

Regionalfinale Deutsche Krebshilfe

Am 17. August fand im Golfclub Weserbergland das erste von drei Regionalfinals der Turnierserie zugunsten der Deutschen Krebshilfe statt.
Vom GC Sieben Berge hatten sich über den Grillpokal Angelika Kruppa, Jasmin Klose, Peter Müller, Julius Dörrie und Niclas Schulze qualifiziert.

Bei dem wie immer sehr gut organisierten Turnier mit Teegeschenken vom Hauptsponsor DEKA, Rundenverpflegung und leckerem Buffet belegte Jasmin Klose mit einer 1-über-Par-Runde (39 Nettopunkte) den 1. Platz in der Damen-Bruttowertung und qualifizierte sich somit für das Bundesfinale am 05. Oktober im Golfclub Altenhof.

Jasmin Klose

Bildquelle: https://meine-onlinezeitung.de/sport/21531-golfen-und-helfen-sie-mit-dem-leben-zuliebe-regionalfinale-der-golf-wettspiele-in-polle-zugunsten-der-deutschen-krebshilfe

18
Aug

JIT – Tag 13 – FINALE!

19 Teilnehmer am 13. Spieltag, 29 unterschiedliche Spieler an 13 Turnieren, 140 gespielte vorgabenwirksame Runden. Was will man mehr? Ein gemeinsames Essen zum Abschluß einer tollen Turnierserie natürlich. Zum 33. Mal wurde der Pokal für den Gesamtsieger ausgespielt (11 Jahre lang seit 2008), diesmal konnte ihn sich Niklas Wyciok mit 349 Punkten in 10 Runden sichern. Ein Schnitt von 34,9 Nettopunkten in 10 Turnieren zeigt, daß der Sieger es sich redlich verdient hat. Den Tagessieg sicherte sich Johanna Hieber mit 37 Nettopunkten im 9 Loch – Turnier und Jobst Lichnowski mit 33 Bruttopunkten im Stechen gegen Vincent Rink im 18 Loch – Turnier. Wir freuen uns alle schon auf die Jugendintensivtage Herbst, danken den Sponsoren für die Unterstützung und den Mitgliedern für die Rücksichtnahme. Weiter so!

15
Aug

6:3 Aufstieg geschafft !!!

Am Wochenende fand der 2. Spieltag der JuSe in Gifhorn statt. Im Aufstiegsspiel trafen wir auf die 2. Mannschaft aus Soltau.
Von den einzelnen Handicaps eine lösbare Aufgabe, aber Lochspiel ist halt Lochspiel.
Es spielten Dirk Müller, Oliver Haarseim, Peter Müller, Torben Lange, Thomas Ketzler, Marco Schleitzer und Martin Lehrke.
Nach den Vierern am Vormittag lagen wir 2:1 in Führung. Oli und Martin siegten deutlich, Marco und Thomas mit dem letzten Putt auf der 18 und Dirk und Torben mussten sich geschlagen geben. Am Nachmittag ging es mit den Einzeln weiter. Nach überzeugenden Siegen von Torben, Martin und Peter war der Sieg und Aufstieg perfekt. Die noch laufenden Begegnungen von Dirk und Thomas wurden abgebrochen und geteilt. Der Aufstieg in Liga 6 war perfekt. Mich überzeugt weiterhin der großartige Teamgeist und hoffe in der nächsten Saison wieder eine so schlagkräftige Truppe am Start zu haben.

Thomas Ketzler
Captain 2. JuSe

14
Aug

KULAM-Masters

Wenn die Meldeliste zu seinem Turnier am schwarzen Brett aushängt, ist Eile geboten, um sich noch einen Platz im Teilnehmerfeld zu sichern. Auch in 2019 hat Matthias Völker zum KULAM-Masters eingeladen und 108 Golferinnen und Golfer haben gemeldet. Neue Rekordbeteiligung! KULAM – das hebräische Wort für „alle gemeinsam“ – ist der Name des vitalen Hildesheimer Unternehmens für Kartenzahlungssysteme und auch überregional der Inbegriff für eines der Top-Events im GC 7-Berge. Auch in 2019 haben die Familie Völker und das KULAM-Team unterstützt durch die charmanten Handballerinnen der HSG09 Gronau/Barfelde das Turnier für „alle gemeinsam“ liebevoll geplant und durchgeführt. Selbst die äußerst kurzfristig erforderlich aber unvermeidlich gewesene Umstellung auf Versorgung durch einen externen Catering-Betrieb sei, so Matthias Völker, von allen Beteiligten hervorragend gestemmt worden. Bei feinstem Golfwetter und mit extra Rollbonus aufgrund der trockenen Fairways ging es in den sportlichen Wettstreit um die attraktiven Trophäen. Auf Wunsch des Sponsors waren die Flights wieder aus höheren, mittleren und niedrigen Handicaps zusammengestellt worden.

Zu Speisen und Getränken während und nach der Runde einschließlich live zubereitetem Ochsen-am-Spieß war das gesamte Starterfeld eingeladen. Und selbst die „Trostpreise“ für die nicht ganz so Erfolgreichen konnten sich sehen lassen. Spielführer Friedhelm Rollwage dankte Matthias Völker für das großzügige Sponsoring und betonte, wie außerordentlich wichtig das KULAM-Masters für die Gemeinschaft im GC 7-Berge sei. Um sich beim diesjährigen KULAM Masters einen der begehrten hochwertige Preise zu sichern, bedurfte es schon zwingend einer Handicap-Verbesserung. Und das gelang tatsächlich 20 Spielerinnen und Spielern. Den Bruttosieg und somit die Ehre als Beste der Besten teilten sich Jasmin Klose und Dirk Müller, die beide eine saubere 2-über-PAR-Runde hinlegten und ihr ohnehin schon geniales Handicap auf 3,8 bzw. 6.0 verbesserten. Die weiteren Siegerinnen und Sieger wurden in Gruppe I Sabrina Jördens-Rollwage vor Dirk Müller, Jörn Haupt und Dirk Pagels, die sich alle vier unterspielten, in Gruppe II Eva-Maria Himmelsbach, vor Stefan Priesmeier, Oliver Kreipl und Niclas Schulze, die sich ebenfalls alle vier unterspielten und in Gruppe III Gerald Ludewig vor Stefan Büttner, Wolfgang Jakal und Mr. KULAM Matthias Völker, wiederum alle 4 mit neuem niedrigeren Handicap.

Die Sonderwertung Nearest-to-the-Pin an Bahn 8 sicherten sich Katharina Leske und Marco Schleitzer, die Sonderwertung Nearest-to-the-Terminal an Bahn 14 ließen sich Elisabeth Kasulke und Lothar Grosser nicht entgehen und in der Sonderwertung Longest Drive an Bahn 4 setzte Levin Hoffmann die Marke bei 260 Metern. Zum Dank an den überaus großzügigen Sponsor formierten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Form eines stilisierten K’s für KULAM auf dem Grün der Bahn 9. Der quirlige und sympathische KULAM-Chef versprach schon jetzt, dass es auch in 2020 ein KULAM Masters geben werde und er freue sich schon selber darauf, wenn es auch dann wieder heißt: „alle zusammen“!

Einige Impressionen vom KULAM Masters gibt es hier:

https://www.dropbox.com/sh/1ek0ebuh3tmtvsd/AACoOqpMdkasHwhKl3bjxBP7a?dl=0

Uwe Neitzel

11
Aug

Golfreise der Seniorinnen

Am 17.Juni habe ich mit meinen Damen eine dreitägige Reise nach Einbeck gemacht, die Stadt der Brau-und Fachwerkkunst.
Angereist sind wir erstmalig mit eigenen Autos, da ja Einbeck nicht aus der Welt liegt.
Am Montag trafen wir uns um 11°° Uhr im Golfclub Leinetal, wo man uns ausgesprochen nett willkommen hieß.
Die Sonne knallte, aber wir haben alle 18 Loch durchgehaltenen und hinterher auf der Clubterrasse, ein von zuhause mitgebrachtes Picknick ausgepackt, da die Clubgaststätte auch dort montags geschlossen hat.
Am Dienstag war unser Kulturtag, angefangen mit einer
Führung durch den PS Speicher, mittags eine Stadtführung und zum Abschluss noch eine Führung im Einbecker Blaudruck.
Wir waren abends kaputt, zumal das Thermometer die Temperatur von 30° überschritten hatte.
Am Mittwoch wurde die nächste Golfrunde in Nörten Hardenberg absolviert und zwar auf dem Niedersachsen Course. Heiß, heißer am heißesten, so haben wir den abwechslungsreichen Platz erlebt.
Leider haben einige Damen von uns unterwegs aufgegeben, die Hitze wurde unerträglich. Außerdem nahte ein Gewitter.
Ein jeder war froh, als er wieder auf der B3 ,Richtung Heimat war, allerdings mit einem Unwetter über uns.

Trotzdem, es waren 3 schöne Tage gewesen, voll Lebendigkeit und Harmonie und eigentlich soll es auch nicht die letzte Reise mit meinen Damen gewesen sein.

Ulrike Richter

11
Aug

Wahnsinn! Knapp an der großen Überraschung vorbei

Am 10.08.2019 stand für die 3. Jungsenioren der 2. Spieltag in Meisdorf an. Die Ausgangslage war klar. Nach dem Sieg gegen Wolfsburg ging es diesmal gegen Bad Salzdetfurth II, die vom Hcp uns deutlich überlegen waren (deren höchstes Hcp war niedriger als das von unserem besten Spieler) um den Aufstieg.
Und wieder einmal zeigte sich der Teamgeist dieser Mannschaft. Mit dem Captain Tobias Exner waren noch Frank Bartetzko, Jörn Haupt, Sebastian Jedzik, Meik Marschall, Sascha Ruscheinsky und Christian Schwarze angetreten. Nach der Einspielrunde am Freitag war klar, dass es am Samstag auf diesem Platz für alle Mannschaften schwer werden würde. Die Fairways waren bretthart, die Grüns eine Herausforderung.
In den Vierern starteten Jörn mit Meik, Sebastian mit Christian und Frank mit Sascha. Captain Tobias coachte die Teams und hielt gleichzeitig die Spieler, die nicht mitreisen konnten, per Liveticker auf dem Laufenden. In den drei engen Matches konnten sich lediglich Frank und Sascha durchsetzen und holten einen Punkt. Damit lagen wir nach dem Vormittag 1:2 hinten.
Unser Captain stimmte uns nach der Mittagspause auf die Einzel ein und machte deutlich, dass hier noch nichts verloren war – und er sollte recht behalten. Die gesamte Dramatik kann hier nicht wiedergegeben werden, mehr als 200 WhatsApp Nachrichten verdeutlichen die Spannung, die die abwesenden Spieler miterleben durften. Hier mal eine kurze Auswahl „Ich bin noch nie so sehr ins Handy gekrochen vor Spannung. Ihr seid der Hammer!“, „Ich verliere gerade den Überblick!“ Ja, das war auch nicht so einfach. Jörn und Sascha gewannen klar, bei den anderen ging es hin und her und sie kämpften sich auch aus aussichtslosen Situationen zurück. Christian gewann sein Spiel, Frank und Tobias mussten sich geschlagen geben und Sebastian teilte sein Match. Damit stand es 4,5 zu 4,5 und wir mussten erstmals ins Stechen. Sascha, Jörn und Christian spielten das Extraloch und die Spannung im Team stieg ins Unbeschreibliche (und am meisten haben die Abwesenden gelitten). Sascha gewann, Jörn und Christian schoben den letzten Putt knapp vorbei und damit konnte sich Bad Salzdetfurth den Aufstieg sichern.
Wir sind mega zufrieden, ja, auch Stolz auf unsere Leistung! Wir haben dem Gegner alles abverlangt und gutes Golf gespielt. Und alle waren sich einig, die 3. Jungsenioren hat einen fantastischen Teamgeist und nächste Saison wird wieder angegriffen!

Christian Schwarze

10
Aug

Achtungserfolg!

Nachdem unsere erste Jungseniorenmannschaft bereits im ersten Spiel den Klassenerhalt mit einem klaren 8,5 zu 0,5 gesichert hatte, ging es nun gegen die übermächtige Mannschaft aus dem Golfclub Hannover (4x Handicap 0) um den Einzug ins Final Four (die beiden besten Mannschaften aus der Liga Süd treten in einem separaten Finale gegen die beiden besten Mannschaften aus der Liga Nord an). Übermachtig? Anscheinend nicht: Nach den Vierern stand es noch 1,5 zu 1,5 bis Marcel Fouquet, Malte Reißig und Arnd Völker durch ihre Punktgewinne das Team aus Hannover in ein Stechen zwangen. Das war schon eine kleine Sensation, denn fast alle Spieler aus Hannover spielen in der Deutschen Golfliga in der 2. Bundesliga. Im Stechen konnte leider nur Marcel Fouquet punkten, Malte Reißig und Carlo Bornemann mußten sich geschlagen geben. Liga 1 gehalten, die Großen gefordert, was will man mehr. Ein besonderer Dank geht an Silas Wagner, der als Motivator nicht zu stoppen war…

10
Aug

JIT – Tag 12 – 9 und 18 Loch

Niklas Wyciok will es wissen: Mit 42 Nettopunkten setzt er sich vor dem letzten Spieltag an die Spitze der Gesamtwertung und hat 15 Punkte Vorsprung vor Levin Hoffmann. Klare Sache oder wird es nochmal spannend? Im 18 Loch Turnier gewinnt unser Gast aus Einbeck, Leon Kolvenbach, mit 33 Bruttopunkten und 38 Nettopunkten und verbessert sein Handicap auf 4,1. Herzlichen Glückwunsch!

10
Aug

JIT – Tag 11 – 9 und 18 Loch

Jetzt kommen alle in Fahrt: 38 Punkte von Daniel Leinemann reichen nur noch für Platz 2, denn Svea Schwarze spielt sich mit 40 Nettopunkten, also drei über Par, auf Handicap 10,6 runter. Jahresziel Einstelligkeit ist in Reichweite! Im 18 Loch Turnier kann sich Vincent Rink mit 32 Bruttopunkten im Stechen gegen Jobst Lichnowski durchsetzen und verbessert sich auf Handicap 4,3. Weiter so!

9
Aug

DiDaGo

Diese Einladung zu Bärbel´s Golfturnier am 06.August erfolgte mit ihren Worten,

sowie wir sie von Bärbel kennen: offen, fröhlich und ehrlich, –

den Sachverhalt zu ihrem 75. Geburtstag-gleich direkt beim Namen nennen:

Lebhafte Kommentare zu den unterschiedlichsten Dingen-

Bärbel spricht sie treffend-punktgenau aus-

und kann uns DiDaGos damit oft zum Schmunzeln und Lachen bringen.

Auf dem rechten Fleck, da hat sie ihr Herz,

und aus ihrem Mund sprudelt ganz spontan dann so mancher Scherz.

Doch auch die mentale Komponente hat Bärbel bei ihrem Golfspiel bedacht,

und auf diese Weise so manche schöne Trophy zu sich nach Hause gebracht.

Stets greift sie die Löcher an mit ihrem gelben Ball,

und mit wenigen zielführenden Schlägen landet er im Loch-auf jeden Fall.

Das ist ihre spezielle Spielstrategie,aber was der kleine Gelbe manchmal so macht, weiß man zeitweise nie.

Frei nach Heinrich Heine´s SOMMER:

Es schauen die Blumen alle zur leuchtenden Sonne herauf,                                       

es zielen die Golfbälle nicht alle gleich in Richtung der 18 Greens ihren Lauf.

Bärbel kennt den GC7Berge wie er früher einmal gewesen ist,

und einiges von damals hat sie heute auch schon mal ein wenig vermisst.

Damals war der GC7Berge ein  wahrhafter Freizeitpark,

ein beliebter Treffpunkt- mit Tennisplatz, Swimmingpool, Bar,

aber eben nur 9 Loch stark.

Die coolen DiDaGo-Bowlen, als Erfrischung am Halfwayhaus,

kamen bei allen 33 Golfturnierteilnehmerinnen sehr gut an,

und mit neuer Energie ging´s zu der zweiten 9-Loch-Runde sogleich zügig voran.

Als Preise winkten Gutscheine von Douglas , in Hortensien-Blütenpracht gesteckt und sommerlich anzusehen.

Katharina, Rotraut, Christina, Betty, Hanni, Anne und Sabrina

konnten damit glücklich nach Hause gehen.

DANKE für die Einladung, liebe Bärbel,

bleibe gesund und fit, weiterhin fröhlich und munter,

du hast die Chance bei uns DiDaGos:

Spiele dich gerne weiter runter!

HTM

6
Aug

Aufstieg!

Da ist das Ding: Wir gratulieren herzlichst unserer 1. Damenmannschaft zum Aufstieg in die DGL – Oberliga! In der Gesamtrangliste belegen wir Platz 4 von 30 Mannschaften, die besten 5 steigen in die Oberliga auf, da es im Damenbereich keine Landesliga gibt. Obwohl man sich in der ersten Saison erstmal akklimatisieren muß, denn Zählspiel auswärts und Mannschaft haben ihren ganz eigenen Druck, sind unsere Damen souverän damit umgegangen. Wir sprechen Anerkennung aus und freuen uns auf die Saison 2020!

6
Aug

5. Spieltag Damen – DGL Gruppenliga

Jetzt zählt`s: drei erste Plätze und ein zweiter Platz haben unsere Damenmannschaft in Position gebracht, am letzten Spieltag im Golfclub Hameln den Aufstieg in die DGL – Oberliga in ihrer ersten Saison in der deutschen Golfliga perfekt zu machen. Nervenstark wie bisher konnten Jasmin Klose, Sabrina Jördens – Rollwage, Franzisca Schirmer, Eva Lichnowski, Birgit Richter – Ansorge, Carolin Voß und Annett Völker mit Captain Monika Adam den Score auf dem sagen wir mal anspruchsvollen Platz zusammenhalten und mit nur einem Schlag Rückstand den zweiten Platz klarmachen. Jetzt heißt es noch eine Nacht schlafen, weil erst am nächsten Tag klar ist, wie alle anderen Clubs in Niedersachsen gespielt haben. Die besten 5 von allen 30 teilnehmenden Clubs steigen in die Oberliga auf. Egal was passiert, wir sind schon jetzt sehr stolz auf unsere 1. Damenmannschaft und deren Teamleistung über die ganze Saison!

6
Aug

5. Spieltag – Herren – DGL Oberliga

Versöhnlicher Abschluß: Beim letzten Spieltag in Peine haben wir uns mit Anstand aus der Oberliga für ein Jahr verabschiedet. Levin Hoffmann und Jobst Lichnowski mit einer Par – Runde, Christian Müller mit 3 über, Jan Mattke und Robin Bettinger mit 6 über und Vincent Rink mit 8 über Par lieferten das ab, was wir aus der vergangenen Saison von ihnen kannten. Jetzt richtet sich der Blick nach vorne, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Mithalten können wir.

6
Aug

Tag der Mannschaft 2019

Was für ein gelungenes Event zum Tag der Mannschaft 2019! Eingeladen waren alle Spieler aus der AK50.1, AK50.2, AK50.3, AK65.1, AK65.2 und AK70. Und über 30 gestandene Mannsbilder sind der von Jochen Kirsch liebevoll gestalteten Einladung zum Greensome rund ums Halfway-House gefolgt. Fast 3x so viele Teilnehmer, wie beim ersten Tag der Mannschaft vor 3 Jahren. Dieses Meldeergebnis unterstreicht nachdrücklich den hohen Stellenwert des Mannschaftssports in den 7 Bergen und spricht für Teamgeist, Freundschaft und Akzeptanz untereinander, wie es sie in vielen anderen Clubs nicht gibt. Gespielt wurde ein 4er-mit Auswahldrive über 3 Bahnen, der ersten vom ehemaligen Abschlag der alten 10 auf’s Putting Green, Bahn 10 als der zweiten und Bahn 9 als der dritten. Und der Clou: die Runde durfte auch mit wechselnden Partnern und sooft wie gewünscht gespielt werden. Da musste doch mindestens eine Par-Runde herauskommen. Zwischen den Runden wurde meisterlich gegrillt, gezapft und gefachsimpelt. Sollte im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden, meinten auch die zum Après ebenfalls anwesenden Damen. Auf geht’s!

Einige Impressionen vom Tag der Mannschaft unter folgendem Link:

https://www.dropbox.com/sh/hs3m1yp7nnr48jx/AAAk_xemMYYeuWS4UTv_qTYAa?dl=0

3
Aug

JIT – Tag 10 – 9 und 18 Loch

Während sich Niklas Wyciok erneut im 9 Loch Turnier durchsetzen kann, entscheidet im 18 Loch Turnier Robin Bettinger mit 34 Bruttopunkten vor Jobst Lichnowski mit 33 und Fabian Müller mit 32 Punkten die Runde für sich. Alle laufen langsam warm, bevor ab nächster Woche die letzten drei Turniere anstehen.

2
Aug

Spieler des Monats Juli – powered by Bernd Glaser

Erst vor zwei Jahren den Schwung von rechts auf links umgestellt, jetzt schon wieder erfolgreich: Levin Hoffmann verbessert sein Handicap von 1,4 auf 0,9 (35,71%) und gewinnt damit die Monatswertung Juli. Er ist auf dem besten Wege, wieder ein Plus – Handicap zu erreichen. Wir sind gespannt, was die Saison noch bringt.

1
Aug

JIT – Tag 9 – 9 und 18 Loch

Die Teilnehmerzahlen steigen von Tag zu Tag, insgesamt haben schon 25 unterschiedliche Spieler/innen an den ersten 9 Tagen teilgenommen. Die Ergebnisse im Überblick: Im 9 Loch Turnier gewinnt Niklas Wyciok mit 36 Nettopunkten vor Johanna Hieber mit 34, im 18 Loch Turnier kann sich Jobst Lichnowski mit 30 Bruttopunkten durchsetzen. Der Endspurt in der Gesamtwertung beginnt….

1
Aug

Freunde helfen!

So lautete das Motto des zweiten Charity-Turniers des Golfclubs Sieben-Berge Rheden in 2019. Der sogenannte „Grillpokal“, ein bereits in 2008 zu einem Wohltätigkeitsturnier umgewidmetes Golfevent zugunsten der deutschen Kinderkrebshilfe, zeigte erneut die nachhaltige Solidarität der teilnehmenden Golferinnen und Golfer im Kampf gegen die heimtückische Krankheit. Der Ferienzeit geschuldet hatten in 2019 nur 50 Golfbegeisterte teilnehmen können. Der Spendenfreude tat dies allerdings überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil: der Spendenbetrag des letzten Jahres von 2.630 Euro zugunsten der Kinderhilfsorganisation wurde mit 3.015 Euro sogar noch getoppt. Spielführer Friedhelm Rollwage bedankte sich für die Großzügigkeit und das Engagement, als Freunde gerade den Jüngsten unserer Gesellschaft zu helfen. Über den sportlichen Erfolg und die von der DEKA gesponserten Preise konnten sich Jasmin Klose (1. Brutto Damen), Peter Müller (1. Brutto Herren), Julius Dörrie und Uwe Neitzel (1.+ 2. Netto Gruppe A), Birgit Ansorge-Richter und Sebastian Jedzik (1.+ 2. Netto Gruppe B) sowie Angelika Kruppa und Dieter Schädel (1.+ 2. Netto Gruppe C) freuen. Für die nächste Runde der Regionalausscheidung haben sich Jasmin Klose, Peter Müller und Birgit Ansorge-Richter qualifiziert. Der Wanderpokal für das beste Nettoergebnis in diesem vom 1. Präsidenten des Golfclub Sieben-Berge Ludolf Kannengießer bereits 1992 ins Leben gerufenen Turniers geht 2019 an Birgit Ansorge-Richter, die fantastische 42 Punkte erspielte. Sensationell auch die erneuten Unterspielungen von Jasmin Klose auf 4,1 mit einem krönenden Eagle gleich auf Bahn 1, von Peter Müller und Julius Dörrie, die nun mit 9,5 bzw. 9,8 wieder einstellig sind und auch von Birgit Richter-Ansorge (42 Nettopunkte), Angelika Kruppa (40 Nettopunkte), Dieter Schädel (39 Nettopunkte) und Sebastian Jedzik (38 Nettopunkte).
Foto 1: Siegerinnen und Sieger beim Grillpokal

Uwe Neitzel

27
Jul

JIT – Tag 8 – 18 Loch

Endlich mal ein neues altes Gesicht: Robin Bettinger schlägt den unschlagbaren Levin Hoffmann mit 31 Bruttopunkten und eröffnet einen spannenden Schlagabtausch für die nächsten Wochen. Wir sind gespannt…

27
Jul

JIT – Tag 8 – 9 Loch

Und weiter geht es mit den Unterspielungen: Vincent Rink 37 Nettopunkte, neues Handicap 4,5 und damit endlich am Ende der 9 – Loch – Runden angekommen, vor Daniel Leinemann mit ebenfalls 37 Punkten und Vincent Hahne mit 36 Punkten. In der Gesamtwertung führt im Augenblick Lennard Spormann mit 239 Punkten, aber 5 Spieltage kommen ja noch…

26
Jul

Damen-Zählspielliga AK 30

Mädels, Ihr wart stark!

Wir haben noch nicht verinnerlicht Wettervorhersagen zu trauen. Der letzte Donnerstag war dann aber wirklich so heiß wie angekündigt.

Dennoch konnte unsere Mannschaft einen großartigen Tagessieg mit 88 Schlägen -3 unter Par- erkämpfen und damit den dritten Platz in unserer Liga festigen. Sechs Schläge trennen uns von

Platz zwei. Für unser letztes Turnier im Harz haben wir damit ein festes Ziel vor Augen und einen schweren Platz spielen, der vollen Einsatz verlangt.

Gudrun Futscher

Rheden, 26.7.2019

25
Jul

Schneewittchen ist einfach Super !

Zum 23. Schneewittchen-Turnier passt der Begriff der Superlative. Das Wetter?

Einfach super, ja fast schon zu heiß! Der Platz? In bewährter Weise top einschließlich der Rosen auf den Damenabschlägen! Die Spielerinnen? Hoch motiviert mit dem Willen zum Gewinnen! Unsere Gäste? Aus fünf befreundeten Nachbarclubs! Die Organisation? Erfolgte unter der bewährten Regie von Fred Martin, der den Sponsor Frank Denecke / Andreas-Apotheke in Hildesheim vertrat. Kühle Getränke und eiskalte Melonenstücke weckten zur Halbzeit die von der Sonne ermüdeten Spielerinnen, die dann nach der erfrischenden Dusche auf der Terrasse von prickelndem Prosecco auf ein leckeres Sommer-Menü eingestimmt wurden. Alles einfach nur gut, eben super! Doch es ging noch besser: Das erste Mal in der Geschichte des Schneewittchen-Turniers wurde ein Hole in One gespielt! Von wem? Natürlich von unserem Schneewittchen Christina Greiser, die damit nicht nur den Superpreis des Turniers sondern gleichzeitig auch das Nearest to the Pin gewonnen hat! Die Freude über die sehr großzügig bemessenen Kosmetikpreise der Firmen La Roche Posay und Vichy, die die Andreas Apotheke auch in diesem Jahr als Sponsor liebevoll verpackt spendierte, war bei allen Siegerinnen groß. In den drei Klassen waren die Damen Schulte, Jördens-Rollwage, Rudolf, Fiedeler, Arnold, Hoberg-Müller, Werner und Kasulke erfolgreich. Das erste Brutto – Barbara Siebold/Hedwigsburg und den Sonderpreis Nearest to the Line – Ursula Rizkallah/Isernhagen erspielten sich Damen aus Gastclubs, was uns besonders erfreute. Fast nicht zu steigern, einfach nur super! Wir gratulieren allen Damen und danken der Andreas-Apotheke/Hildesheim ganz herzlich für „Speis und Trank, schöne Gaben und gute Organisation“. Und wie immer durften sich alle Spielerinnen die herrlichen Rosen, die zuvor alle Damenabschläge geschmückt hatten, als kleines Souvenir mit nach Hause nehmen. Einfach super!

Ira Schmidt

25
Jul

JIT – Tag 7 – 18 Loch

36 Grad, 36 Bruttopunkte, das muß Leidenschaft sein. Levin Hoffmann pendelt sich langsam aber sicher auf Handicap 0 ein und zeigt das heute. Wir sprechen Anerkennung aus!

25
Jul

JIT – Tag 7 – 9 Loch

Da sind sie endlich, die Unterspielungen! Bei 36 Grad Tageshöchsttemperatur wäre es jetzt zu einfach von „warmgespielt“ zu sprechen, aber häufig ist es tatsächlich in der zweiten Ferienhälfte so, daß viele dann „drin“ sind. So auch Lennard Spormann mit 39 Nettopunkten und Niklas Wyciok und Niclas Schulze mit 38 Punkten. Weiter so!

24
Jul

CAT am 20.07.2019

Das war heute wieder sehr schön, zu sehen, wie unser Turnier angenommen wird.
35 Teilnehmer, die beste Beteiligung in diesem Jahr – und dabei konnten wir auch noch
drei Gäste aus Burgwedel und Bad Salzdetfurth wilkommen heissen.

Erstmal herzlichen Dank an die sechs Zähler, die heute wieder dabei waren, um
ihre Erfahrungen und Tips weiter zu geben.

Und die Ergebnisse sprechen für sich:

In der Jugendwertung spielte Vincent Hahne 3 über Par … mit 15 Brutto und 44 Netto
hat er seinen Papa Matthias nun überholt und hat ein neues HCP von – 17,6 … Respekt.
Nur nebenbei … Papa platzte fast vor Stolz 😉

In Gruppe A holte Christian Schwarze den ersten Platz mit 39 Netto und einem neuen HCP von -17,7.

In Gruppe B gab es 5 Unterspielungen:

Es gewann Thomas Hentschel (neues HCP -37) vor Gerd Lemke (neues HCP ebenfalls – 37).

Am 27.07. und am 04.08. stehen die nächsten CAT-Turniere an … mal sehen, ob wir die
Beteiligung von heute noch toppen können.

Ich würde mich freuen.
Euer Stefan (Mister CAT)

22
Jul

Deutsche Golfliga – Herren – 4.Spieltag

Das ist einfach nicht unsere Saison: In der Einspielrunde im Golfclub Berlin Wannsee noch viele positive Erlebnisse gehabt, die im Turnier leider nicht mehr abgerufen werden konnten. Jetzt besteht nur noch eine minimale Chance auf den Klassenerhalt in der Oberliga am letzten Spieltag im Golfclub Peine. Gewinnen oder lernen. Wir haben gelernt: Der Kader muss für die kommende Saison größer werden, um Ausfälle besser kompensieren zu können und die anderen können auch was. Hervorzuheben bleibt die 77 von Robin Bettinger und die 78 von Levin Hoffmann, die auf diesem beeindruckenden Golfplatz abgeliefert haben.

Carlo Bornemann

21
Jul

DGL Damen – 4. Spieltag – Nicht zu stoppen

Im Golfclub Steinhuder Meer ging es heute langsam auf die Zielgerade in der diesjährigen Saison in der Deutschen Golfliga. Und unsere Damen um Captain Annett Völker waren wieder nicht zu stoppen: Mit 20 Schlägen Vorsprung verwiesen Jasmin Klose, Svea Schwarze, Franzisca Schirmer, Eva Lichnowski, Carolin Voß, Birgit Richter – Ansorge und Annett Völker die anderen Teams auf die Plätze und belegen damit in der Gesamtrangliste aller Teams vor dem letzten Spieltag den 3. Platz. Die ersten 5 Teams steigen in die Oberliga auf. Aber das ist nicht das entscheidende, sondern die fulminante Leistung dieser Mannschaft bisher in ihrer allerersten Saison!

19
Jul

JIT – Tag 6 – 9 und 18 Loch

Übung macht den Meister: Die Ergebnisse werden langsam stabiler, für Platz 2 und 3 benötigten Kristina Neldner und Svea Schwarze heute schon 35 Nettopunkte und blieben damit nur einen Punkt hinter Tagessieger Felix Hieber. Im 18 Loch Turnier ist Levin Hoffmann wieder „on fire“ mit einer 68, 3 unter Par, neues Handicap 0,7. Wir sind der Meinung: Das reicht für die British Open…

19
Jul

BMW-Cup im Golfclub Sieben – Berge e.V. Rheden

Auch in 2019 hat das Hildesheimer Autohaus Block am Ring den Golfclub Sieben Berge e.V. in Rheden mit der Austragung des BMW-Cups beauftragt. Das mit 70 Teilnehmern gut besuchte Turnier sei, so Präsidentin Eva Lichnowski in ihrem Dank an die zur Siegerehrung persönlich anwesende Geschäftsleitung, eines der Highlights im Turnierkalender des Golfclubs 7 Berge und unterstreiche die starke Verbundenheit des Autohauses Block am Ring mit der Region. Das Angebot zu Probefahrten mit den auf der Anlage wirkungsvoll präsentierten neuesten Fahrzeugmodellen, darunter auch zwei Fahrräder, wurde gerne und sehr intensiv genutzt. Für das von Block-am-Ring gesponserte Rundum-Sorglos-Golfpaket einschließlich Verpflegung während und nach der Runde sowie die großzügigen Preise in insgesamt fünf Leistungsklassen und zwei Sonderwertungen bedankt sich der Golfclub 7-Berge auf das Herzlichste.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
1. Brutto Damen: Jasmin Klose
2. Brutto Damen: Eva Lichnowski
1. Brutto Herren: Oliver Haarseim
2. Brutto Herren: Marco Schleitzer
1. Netto (3 Klassen): Björn Fengler, Gudula Hempel-Beie, Eva-Maria Himmelsbach
2. Netto:, Eva Lichnowski, Ursula Feise, Gerald Ludewig
3. Netto: Hermann Carnehl, Karl-Heinz Kolle, Wolfgang Jakal
Die Sonderwertungen „Nearest to the Pin“ und „Longest Drive“ gewannen bei den Damen Ursula Feise und Jasmin Klose. Bei den Männern war es Arne Schaper und Nils Bode.

Uwe Neitzel

18
Jul

JIT – Tag 5 – 9 und 18 Loch

Schon zwei Wochen Sommerferien, schon Tag 5 der Jugendintensivtage. Die Teilnehmerzahlen steigen langsam an, die Ergebnisse noch nicht: Beim 9 Loch Turnier gewinnt Johanna Hieber mit 37 Punkten vor Lennard Spormann mit 34 Punkten, im 18 Loch Turnier kann sich Levin Hoffmann mit 31 Bruttopunkten gegen Fabian Müller durchsetzen. In der Gesamtwertung teilen sich im Moment Constantin Kuhlemann und Fabian Müller mit jeweils 147 Punkten den ersten Platz.

16
Jul

AK50 3. Mannschaft – Wir leben!

Bis zur Saisonmitte haben wir geduldig auf unser 1. kleines Erfolgserlebnis warten müssen. Am vergangenen Wochenende kam in Burgdorf endlich der verdiente erste Teilerfolg.
Beim 3:3 gegen Burgwedel 2 war sogar mehr drin, als eine Punkteteilung. Am Ende wurde zwar knapp ein Sieg verpasst, aber auf das erreichte Unentschieden können wir stolz sein.
Eine formale HCP-Unterlegenheit wurde im Verlauf der Saison mittlerweile zur Gewohnheit. Auch gegen Burgwedel war auf dem Papier nix zu besehen, zumal der Gegner ein im Schnitt 4 Punkte besseres HCP aufwies.
Schnell wurde allerdings klar, dass wir mit Karsten an Pos. 1 die erhoffte Verstärkung aus der 2. Mannschaft bekommen hatten.  Mit der besseren Tagesform wurden an 1 (Karsten) und 2 (Jochen) die ersten Begegnungen für uns entschieden. An 3 (Frank) und 4 (Hardy) lagen wir kurz vor Schluß noch auf der Siegerstraße, mussten aber jeweils mit einer Punkteteilung zum zwischenzeitlichen 3:1 leben. Erst an den letzten beiden Löchern mit Ulli und Stefan fiel im letzten Flight die Entscheidung. 2 Siege für Burgwedel bedeuteten die Punkteteilung.
Auch wenn mehr drin war: Dieser Punktgewinn sollte uns beflügeln.
Weiter gehts für uns am 7.9. in Hardenberg (Niedersachsen Course) gegen den Aufstiegsfavoriten Burgdorf 2.
Wiederholt werden wir unser Team rotieren. Schließlich ist der Zuspruch und der Pool an Spielern ungebremst.
Nächster Termin:
Am Samstag, 3. August ist für die AK50 auf unserem Platz der „TAG DER MANNSCHAFT“.
Motto diesmal: Around the Halfway-House.
Viele Grüße Jochen
Captain AK50 3. Mannschaft
12
Jul

JIT – Tag 4 – 18 Loch

Nicht umsonst ist Jasmin Klose´s Spitzname „Maschine“: 30 Bruttopunkte, 36 Nettopunkte, Platz 1. Beeindruckend mit welcher Gleichmäßigkeit sie Ergebnisse liefert. Jetzt müssen wir sie nur noch dauerhaft irgendwie in der Herrenmannschaft unterbringen…

12
Jul

JIT – Tag 4 – 9 Loch

Steter Tropfen höhlt den Stein: Constantin Kuhlemann verbessert sich von Tag zu Tag, zuletzt auf 35 Nettopunkte in seinem vierten Turnier und muß sich nur den 37 Punkten von Henrik Bode geschlagen geben. Nächste Woche Freitag klappt es spätestens mit der Unterspielung bei Constantin….

12
Jul

JIT – Tag 3 – 18 Loch

Was soll man dazu sagen: Nur 35 Punkte! Aber bei Handicap 4,2 immerhin 7 über Par und deshalb ein sehr gutes Ergebnis von Jasmin Klose. Wenn so die schlechten Runden laufen, dann freuen wir uns schon sehr auf morgen…

12
Jul

JIT – Tag 3 – 9 Loch

Einer der wenigen Tage, an denen man ohne sich zu unterspielen das 1. Netto gewinnt: Jannik DePryck sichert sich mit 35 Nettopunkten den ersten Platz vor Niklas Wyciok mit 32 Punkten. Prognose: Das reicht morgen nicht…

12
Jul

Siok

Vor 4 ½ Monaten erblickte ihr Enkel Tom die Welt-der kleine Sonnenschein,
aus diesem Anlass lud Siok die DiDaGos zum Tom-Tom-Golf-Turnier ein.
Von 30 Teilnehmerinnen hingen dann die Namen für die 10 Flights in der Liste aus,
und nach dem Turnier bekamen viele Siegerinnen ihren Applaus.
Doch nicht nur das: Zuvor gab es für jede der DiDaGos ein Zahnputz-Set,
von Siok selbstverständlich prophylaktisch geplant 😉
das hatte von uns wirklich niemand geahnt !
Doch die schönsten Preise waren im Hintergrund elegant dekoriert aufgebaut,
und jede der Damen hat begeistert auf die Kollektion der TASCHEN geschaut.
Die Siegerinnen wählten für sich das individuell passende Exemplar,
Siok, Deine Preis-Idee war einfach w u n d e r b a r !
An Nachhaltigkeit und schönes Design hast Du bei diesen handmade bags gedacht
und uns allen damit eine große Freude gemacht = VIELEN DANK.
Tom´s Babygeschrei ist die schönste Zukunftsmusik-
und die DiDaGos denken noch gerne an das Tom-Tom-Golfturnier zurück.

Hanni

9
Jul

1. Spieltag der 1. Jungsenioren

Das war wichtig: Nach der schwierigen Saison bisher in der Deutschen Golfliga, mußte unbedingt ein Erfolgserlebnis her. Und die erste Jungseniorenmannschaft um Captain Silas Wagner mit Gordon Lommatzsch, Jan Mattke, Malte Reißig, Adrian Springmann, Arnd Völker und Carlo Bornemann lieferten: Mit 8,5 zu 0,5 Punkten nutzten wir den Heimvorteil gegen den Golfclub Peine aus und sicherten uns souverän den Klassenerhalt in der höchsten Liga Niedersachsens und das, obwohl Marcel Fouquet verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte. Wir versuchen jetzt, diese Euphorie in die beiden letzten Spieltage der DGL und das nächste Jungseniorenspiel mitzunehmen und das beste daraus zu machen.

Carlo Bornemann

9
Jul

3. Jungsenioren gewinnen souverän den 1. Spieltag

Ziel in dieser Saison war nach dem Aufstieg in Liga 8 zunächst der Klassenerhalt. Dieser konnte durch den Sieg am 1. Spieltag gegen den GC Wolfsburg im GC Schaumburg gesichert werden.

Um sich mit dem Platz vertraut zu machen, starten wir jedes Mal mit einer Einspielrunde am Freitag. Insgesamt standen für das erste Ligaspiel neun Golfer zur Verfügung. Alle waren sowohl am Freitag als auch am Samstag mit dabei, obwohl nur acht Spieler zum Einsatz kommen können. Das ist Teamgeist! Bereits am Freitag wurde deutlich, dass sich die gesamte Mannschaft in guter Form befindet und das mannschaftsinterne Lochwettspiel sich bewährt hat, um möglichst viel Spielerfahrung im Lochspiel zu sammeln. Bereits hier zeigten wir Flagge und trugen bei traumhaftem Wetter unser weißes Clubshirt. Nach der Einspielrunde ging es in den gemütlichen Teil über, den wir genießen konnten, da wir vor Ort übernachteten.

Am Samstag starteten wir bereits sehr früh mit den drei Vierern. Zunächst noch recht kalt wurde es im Laufe des Tages immer wärmer, so dass wir unsere selbst angeschaffte blau/rote Mannschaftskleidung zeigen konnten. Nicht nur optisch war das ein Highlight, auch unser Spiel konnte sich sehen lassen. Sascha Schwarze und Frank Bartezko siegten 7 auf 5, Meik Marshall und Jörn Haupt 4 auf 2 und Sascha Ruscheinsky und Tobias Exner holten einen halben Punkt. Es zeigte sich, dass es von Vorteil ist, dass jeder Flight ein Caddy mit dabeihatte. Andreas Just, Sebastian Jedzik und Christian Schwarze unterstützen die Spieler und hielten auch unseren verletzten Mitspieler Christian Kersten mit dem Liveticker auf dem aktuellen Stand.

In den sechs Einzeln siegte Tobias 6 auf 4, Jörn 3 auf 1, Sebastian 6 auf 4, Andreas 4 auf 3, Sascha S. 1 auf und Meik teilte das Match. Damit konnte die Mannschaft aus Wolfsburg klar und deutlich mit 8 zu 1 besiegt werden.  Alle waren sich einig, die 3. Jungsenioren ist ein großartiges Team und alle freuen sich nun auf das Match gegen Bad Salzdetfurth II in Meisdorf, wenn es im August um den Aufstieg geht. Die Hotelzimmer sind seit Monaten gebucht und wir freuen uns auf den sehr starken Gegner.

Wir bedanken uns beim GC Schaumburg für die tolle Organisation und das leckere Essen.

Christian Schwarze

 

9
Jul

2. Jungsenioren – souveräner Sieg auf heimischem Platz

Am Samstag fand der 1. Spieltag der Jungsenioren gegen die 2. Mannschaft von Gifhorn statt. Nach den Vierern am Vormittag lagen wir 2:1 in Führung – Dirk Müller/Oliver Haarseim und Marco Schleitzer/Thomas Ketzler gewannen ihre Spiele, während Torben Lange und Uwe Bonig verloren. In den Einzeln setzte ich mit Peter Müller und Martin Lehrke zwei frische Spieler ein. Nach ausgeglichenem Start kam der große Regen. Und alle waren froh, als Oliver, Torben und Peter ihre Spiele gewonnen hatten und wir uns bei den restlichen Spielen auf eine Teilung einigten.

Endergebnis 6,5 : 2,5 – am 10. August spielen wir gegen Soltau II in Gifhorn um den Aufstieg.
Loben möchte ich noch unsere Gastronomie, sowohl der Ablauf als auch die Qualität waren perfekt.
Thomas Ketzler
Captain 2. JuSen
8
Jul

JIT – Tag 2 – 9 Loch

Und los geht´s: Immer am Freitag fangen die Handicaps an zu purzeln, weil alle durch den Donnerstag warm und im Turniermodus sind.

Daniel Leinemann gewinnt im Stechen mit 38 Nettopunkten vor Lennard Spormann und Felix Hieber. Glückwunsch!

7
Jul

JIT – Tag 2 – 18 Loch

Einen Schlag unter Par reicht ihm nicht, deshalb am Freitag zwei: Levin Hoffmann läuft zu alter Höchstform auf und das, obwohl er erst seit knapp zwei Jahren seinen Schwung von rechts auf links umgestellt hat. 4 unter Par nach 14 Löchern lässt auf weitere gute Runden hoffen, jetzt freut er sich erstmal über sein neues Handicap 1,2!

5
Jul

Jugendintensivtage Sommer – Tag 1 – 18 Loch

Besser als Handicap 4,4 heißt 18 Loch. Und die können sich sehen lassen: Das 1. Brutto gewinnt Levin Hoffmann mit 37 Bruttopunkten und einem neuen Handicap von 1,6 vor Jobst Lichnowski mit 30 Bruttos. Weiter so!

5
Jul

Jugendintensivtage Sommer – Tag 1 – 9 Loch

Endlich Ferien, endlich JIT! Und es geht schon gut los: Mit 43 Nettopunkten sichert sich Johanna Hieber Platz 1 vor ihrem Bruder Felix mit 35 Punkten. Wir sind gespannt, was die nächsten 12 Spieltage bringen, denn der Gesamtsieger muß sich über 13 Turniere beweisen und in der Vergangenheit mußte man für den ersten Platz immer unter Handicap spielen, im Schnitt über alle Tage…

2
Jul

Spieler des Monats Juni – powered by Bernd Glaser

Das ist das schöne an der Prozentrechnung: Egal ob Handicap 54 oder 4, jeder hat eine Chance, sich den 100 Euro – all4golf – Gutschein zu sichern.

In diesem Fall verdient diese Leistung eine besondere Erwähnung, weil es Jasmin Klose nicht nur gelungen ist, ihr Handicap in diesem Jahr von 6,2

auf 4,2 (um 32,26%) zu verbessern, sondern sie auch die erste Dame in unserem Club ist, der der Sprung in die Vorgabenklasse 1 (unter Handicap 4,5)

gelungen ist.

Jasmin hat im Moment das siebtbeste Handicap von 750 Mitgliedern. Wir sprechen Anerkennung aus!

2
Jul

Come And Try

Am 29.Juni fand das beliebte Golfturnier „CAT“
diesmal bei strahlendem, sehr sonnigen Sommerwetter statt.
Das Motto bei diesen 9-Loch-Turnieren ist immer „Come and Try“:
und heute waren 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei.
Gestartet wurde dann am TEE number one,
aber nicht gleich kam jeder Golfball dort oben an !
Ob weiße, gelbe oder orange-farbige Bälle,
sie befanden sich nicht sofort an der ausgerichtet-anvisierten Stelle…,
denn der Boden war sehr trocken und die Grüns nicht leicht zu lesen,
das Golfspiel wäre ja heute sonst auch zu „easy“ gewesen!
Als Zählerinnen oder Zähler begleiteten die Flights
Marlies Katholing, Ilse Hennies Stefan Pracht und Friedhelm Rollwage,
sie machten uns Mut und beantworten dazu auch so manche Frage.
Als Netto-Sieger in Klasse A bekamen
1.Gerald Ludewig (34 Punkte) und 2. Maximilian Steinwachs (34 Punkte ) unseren Applaus,
und in Klasse B gingen durch Unterspielungen
1. Carsten Bahn (22 Punkte, Hcp 48 jetzt 44) und
2. Andreas Kutscher (20 Punkte, Hcp 54 jetzt 52)
nun mit einem neuem Handicap nach Haus´.
Bis zum nächsten CAT dauerte es jetzt eine längere Zeit,
aber am 20.07. und 27.07.
sind bestimmt wieder viele Golfspiel-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer
zu einem „Come and Try“-Turnier bereit.

Hanni Tycher – Maschler

2
Jul

Sommerhitze beim Preis des Vorstands

Nun hat auch unser neuer Vorstand seine Turnierpremiere erfolgreich hinter sich gebracht. Trotz sommerlicher Hitze mit Temperaturen von über 35 Grad auf dem Platz haben es sich 40 Golferinnen und Golfer nicht nehmen lassen, sich anzumelden. Das von Hannelore Tycher-Maschler und Brigitte William liebevoll organisierte hervorragende Halfway-Catering verführte nahezu zum weiteren Verweilen auf den vor der Sonne geschützten Plätzen neben unserem schmucken Halfway-Haus. Krönender Abschluss dann das gemeinsame Essen nebst Siegerehrung auf der Terrasse. Großzügig prämiert wurden das erste Brutto der Damen und Herren sowie die ersten 3 Nettos in drei Hcp-Klassen. Zudem gab es eine Flasche exquisiten Schaumweins in Methusalem-Größe für den erstmals ausgespielten Nearest-to-the Bottle sowie für die Damen und die Herren Preise für Nearest-to-the-Pin und Longest-Drive.
Das prickelnde Getränk in Methusalem-Größe sicherte sich Sabrina Jördens-Rollwage, der Preis für den Longest-Drive bei den Damen ging an Svea Schwarze und der bei den Herren an Gordon Lommatsch. Beim Nearest-to-the-Pin waren die 0,82 m von Tobias Exner von niemandem zu toppen, von den Damen erreichte leider keine mit dem ersten Schlag das Grün der Bahn 8.
In der Hcp-Netto-Gruppe 20,5 bis 54 sicherten sich die Plätze 1-3 Mark Schramm, Margit Tomanek und Ullrich Ramünke, die sich zudem alle drei unterspielten.
In der Gruppe 15,5 bis 20,4 landeten auf den Plätzen 1-3 Arnold Schleyer und Jörn Haupt, die sich ebenfalls unterspielten, sowie Björn Fengler mit 36 Nettopunkten.
In der Gruppe Pro bis 15,4 wurde Svea Schwarze mit Unterspielung erste, Tobias Extern zweiter und Marco Schleitzer dritter.
Das erste Brutto sicherten sich Jasmin Klose mit beeindruckender Unterspielung auf Hcp 4,4 sowie Levin Hoffmann mit Unterspielung auf ein neues Hcp von 1,8.

Foto 1: Siegerinnen und Sieger beim Preis des Vorstands


Foo 2: Die Halfway-Feen Hannelore Tycher-Maschler und Brigitte William

2
Jul

Ehe-/Lodderpaar-4er im Sieben-Berge

Auch in 2019 war der schon zur Tradition gewordene traditionelle Vierer für Ehe- und Lodderpaare im GC Sieben-Berge ein großer Erfolg. 80 Golferinnen und Golfer wollten sich das traditionell am Pfingstmontag durchgeführte Großturnier auch in dieser Saison nicht entgehen lassen. Wenngleich die bisherige Bestmarke aus 2017 mit einem 104-köpfigen Teilnehmerfeld auch in 2019 nicht geknackt werden konnte, waren die Stimmung bestens und die Preise wiederum liebevoll ausgesucht und großzügig bemessen. Ein richtiges Highlight im Turnierkalender.

Den Sieg im Brutto sicherten sich Jasmin Klose mit Levin Hoffmann vor Susanne und Holger Chlebusch.

Im Netto ließen sich in diesem Jahr Susanne und Holger Chlebusch den Titel des Vierer-Clubmeisters nicht streitig machen.

Foto: Siegerinnen und Sieger beim Pfingst-4er 2019

 

Uwe Neitzel

24
Jun

DGL Damen – 3. Spieltag

Heimvorteil genutzt! Der Golfclub Schaumburg war zu Hause nicht zu knacken. Mit einem deutlichen Vorsprung von 39 Schlägen gewinnt Schaumburg verdient den Spieltag. Wir konnten uns mit einer guten Auswärtsleistung den wichtigen zweiten Platz sichern und bleiben damit klar Tabellenführer. Glückwunsch an Jasmin, Franzisca, Eva, Birgit, Maxime, Annett, Ulla und Monika!

24
Jun

Mobilisierung!

Davon lebt jede Mannschaft und wir natürlich auch. Wir haben einen guten Kader, aber einen kleinen. Wenn dann wie in diesem Jahr zwei bis drei Stammspieler pro Spieltag fehlen, können wir das nicht kompensieren, egal wie sehr die Spieler vor Ort sich ins Zeug legen, das Niveau der Oberliga steigt im Verlauf der Saison stetig an. Durch den letzten Platz beim dritten Spieltag im Golfclub Gatow gilt: Um noch die minimale Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, haben wir jetzt zwei Endspiele vor uns. Erwähnenswert sind die Ergebnisse von Levin Hoffmann mit zwei über Par und Marcel Fouquet mit 4 über Par. Beißen jetzt!

21
Jun

2. Spieltag AK50 Damen

Am 20.06.2019 hatten wir ein Heimspiel gegen eine sehr starke Mannschaft aus Hardenberg.

Nach einem tollen gemeinsamen Frühstück und bei traumhaft sonnigem Wetter starteten wir

auf unserer schönen Anlage. Die Damen aus Hardenberg verstanden etwas von ihrem Hobby,

aber dennoch schafften wir ein Ergebnis von 3:3. Das hat uns alle mächtig gefreut!

Danke an Christina, Jutta und Kerstin, die für uns diese 3 Punkte holten.

Top gemacht, Mädels !!!

Susanne Chlebusch

17
Jun

GVNB – Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 1

Nachdem unsere 1. Herrenmannschaft in den letzten drei Jahren drei Mal in Folge aufgestiegen war und damit zu den besten 8 Mannschaften in Niedersachsen gehört, haben wir am letzten Wochenende unsere Meister gefunden. In Gruppe 1 ist von der 2. Bundesliga bis zur Oberliga alles dabei was Rang und Namen hat. So muß man das 72 Löcher – Wochenende unter Lernen verbuchen, da der Abstieg in Gruppe 2 mehr als deutlich war. Vielen Dank an den Golfclub Achim für das hervorragend geplante Turnier und immer dran denken: Gewinnen oder Lernen…

16
Jun

Golf-Cup 2019 der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine

Für ein weiteres Highlight im Turnierkalender des GC Sieben-Berge sorgte die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine mit ihrem Qualifikationsturnier zum Golf-Cup 2019. Die Siegerinnen und Sieger dieses ersten von insgesamt 4 Quali-Turnieren konnten sich direkt für das Finale qualifizieren, mit dessen Ausrichtung der Sparkassenvorstand den Golfclub Peine-Edemissen beauftragt hat. Kein Wunder also, dass wieder knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich dem sportlichen Wettkampf um die heiß begehrten Plätze stellen wollten. Einige tolle Unterspielungen, die das Vorstandsmitglied der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine Dominikus Penners zur Siegerehrung vermelden konnte, sprächen für den hervorragenden Zustand des Platzes. Auch in 2019 sei man mit dem Golf-Cup 2019 sehr gerne zum GC Sieben-Berge zurückgekehrt und freue sich schon jetzt auf ein sicherlich ähnlich harmonisches und wiederum exzellent organisiertes Turnierfinale im September. Die Tee-Off-Geschenke für das gesamte Teilnehmerfeld, der Halfway-Imbiss und das gemeinsame Essen zum Après nach der Runde sowie die hochwertigen Preise für die Siegerinnen und Sieger seien auch in 2019 als Ausdruck der nachhaltigen Verbundenheit mit dem Golfclub Sieben-Berge zu sehen.

Über die Preise in 3 Netto- und 2 Bruttogruppen sowie die Einladung zum Cup-Finale freuten sich:

Jasmin Klose, Svea Schwarze und Sabrina Jördens-Rollwage im Brutto der Damen
Uwe Bonig, Dirk Müller und Julius Dörrie im Brutto der Herren
Marco Schleitzer, Lennard Spormann und Eva Lichnowski im Netto Klasse 1
Jörn Haupt, Arnold Schleyer und Ulrich Meier-Strauch im Netto Klasse 2
Dr. Matthias Betram, Gerald Ludewig und Dirk De Pryck im Netto Klasse 3

Die Sonderwertung Nearest-to-the-Pin an Bahn 8 gewannen:
Jasmin Klose Schwarze (2,88 m) und Thomas Ketzler (1,81 m).

Foto: Siegerinnen und Sieger beim Golf-Cup 2019

 

Uwe Neitzel

12
Jun

CAT am 08.06.2019

Das Motto konnte heute nur heißen: flach unter dem Wind durch.
Selbst bei Rückenwind ergabe sich sehr interessante Flugkurven.
Aber auch davon ließen sich 23 Teilnehmer nicht abschrecken.
In Gruppe B von 37 bis 54 gewannen zwei Spieler mit dem ärgerlichen Ergebnis von 36 Punkten,
nämlich Rainer Flebbe vor Hanns-Georg Uhlemann.
In Gruppe A von 0 – 36 sah das schon anders aus.
Von 11 Teilnehmern haben hier 8 ein neues Handycap … bei 4 Unterspielungen.
Die Sieger waren:
1. Sascha Schwarze mit 38 Punkten (neues HCP 19,1)
2. Jörn Haupt mit 38 Punkten (neues HCP 15,6)
3. Werner Zink mit 38 Punkten (neues HCP 23,6)
4. Torben Lange mit 37 Punkten (neues HCP 9,9)
Herzlichen Glückwunsch und spätestens bis zum nächsten Termin am 29.06.
Stefan Pracht
2
Jun

Spieler des Monats – Juni

28,57% in 8 Wochen, das kann sich sehen lassen! Kristina Neldner verbessert ihr Handicap von 49 auf 35,0 in den Monaten April und Mai und sichert sich damit den 100 Euro – all4golf – Gutschein vor Arne Schaper mit 20,45%. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

31
Mai

Sparkling-Wine-Turnier, 3.0

Für DiDaGo hatten sich MIC das „Sparkling-Wine-Turnier, 3.0“ ausgedacht,
und 23 Golfdamen haben dann auch gerne mitgemacht.
Großer Sport und kleiner Ball,dabei sein wollten wir auf jeden Fall!
Wir spielten 18 Loch nach Stableford – und nie blieb der Golfball am selben Ort.
Unsere Driver, Eisen, Hölzer, Hybrids und so mancher Golfschläger mehr
schlugen den kleinen Ball mal hin und mal her.
Auf dem Green kam zügig der Putter ins Spiel:
mit oder ohne Flagstock erreichte der Golfball sein Ziel.
Trotz des Regens, dem „Sparkling von oben“.
Dieses Golfspiel-Engagement der DiDaGos kann man wirklich nur loben!
Als Trophy winkten edel verpackte „Spakeling grapes“ in Flaschenform,
zielführende Schläge, dazu die Golfballleistungen waren heute enorm.
Dann noch 2 Birdies (Irene, Sabrina) und so manches Par
erfolgten zu unserer Freude – das ist doch klar.
„Sparkling-Wine“-Flaschen bekamen: Katharina, Marianne S., Christa W., Bärbel, Marion, Ira, Irene, Betty und Marlis, Sabrina: Bruttosiegerin in ihre Hände,
und wieder ging ein schönes DiDaGo-Turnier zu Ende.
Doch vor dem Auf-Wiederseh`n-Sagen
hat uns Ira noch ein Gedicht von Wilhelm Busch lebhaft vorgetragen:
passend zu dem „Sparkling-Wine-Turnier 3.0“-Turnier
endete das Gedicht mit diesen Zeilen hier:
Es tut mir in der Seele weh, wenn ich vom Glas den Boden seh!
Ein Trinkgefäß, sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr.
Hanni

28
Mai

Die HerTa-Captains in Polen

Unsere diesjährige HerTa-Reise führt uns im September nach Polen zu den Plätzen Binowo und Modry Las.

Da unser Captain Dr. Fred Martin wie üblich nichts dem Zufall überlässt, wurde auch dieses Jahr unser Reiseziel
vorab von ihm und seinen Stellvertretern auf Herz und Nieren geprüft.

Und ich kann nur sagen … Hut ab. Wir konnten Binowo leider nicht spielen, da dort ein Turnier statt fand,
aber mit Modry Las haben wir ein absolutes Highlight vor uns.

Jungs, nehmt genug Bälle mit 🙂

Und ja … ich werde laufen und nicht mit dem Cart fahren 😉

Wir können schon mal anfangen, uns zu freuen.

Stefan Pracht

28
Mai

HerTa im GC Rittergut Hedwigsburg

Am 18.05. war die HerTa zu Gast bei unseren Freunden in Kissenbrück.
18 HerTaner trafen auf 27 Hedwigsburger zu dem alljährlichen Freundschaftsspiel.
Bei guten Bedingungen (naja, also es blieb trocken, und als wir fertig waren, kam auch die Sonnen noch raus)
und hervorragenden Platzverhältnissen hatten wir wieder viel Spass.
Im Durchschnittsvergeleich gewannen die Hertaner mit 26 zu 25 Nettopunkten.
Im Vergleich der besten 18 Ergebnisse hatten die Hedwigsburger die Nase vorn.
Man könnte das also als Unentschieden werten.
Hinterher waren wir noch zu einem leckeren Abendessen eingeladen. Die Gastronomie hatte sogar eine
Menükarte mit unserem Logo eigens dafür angefertigt. Das hatte richtig Stil – herzlichen Dank.
Unser Vize Sascha Ruscheinsky hatte bereits die Einladung für kommendes Jahr bei uns ausgesprochen –
wir freuen uns drauf.
Stefan Pracht
28
Mai

CAT – Turnier

Unsere CAT-Turniere erfreuen sich wie schon im letzten Jahr größter Beliebtheit.
Heute versuchten wieder 21 Spieler, ihr Handicap zu verbessern.
Und das gelang auch gleich 4 Teilnehmern.
Die Jugendwertung gewann Niclas Schulze – auch mit einem neuen HCP, leider in die falsche Richtung 🙂
Gruppe B von 37 – 54 gewann Carsten Bahn mit einer Unterspielung auf -48.
In Gruppe A von 0 – 36 reichten Hans-Joachim Hartje 37 Nettopunkte (neues HCP -20,4) nur zu einem dritten Platz.
Den 2. Platz erreichte unsere Hanni (Tycher-Maschler) mit 38 Nettopunkten und einem neuen HCP von -33,5.
Für den 1. Platz brauchte man schon 41 Nettopunkte – herzlichen Glückwunsch an Werner Zink zu seinem neuen
HCP von -24,4.
Der nächste Termin ist Pfingst-Samstag, 08.06.
Ich würde mich über eine zahlreiche Beteiligung sehr freuen.
Stefan Pracht
27
Mai

2. Spieltag Deutsche Golfliga Damen

Eintagsfliege? Mitnichten: Nach dem fulminaten Heimsieg unserer Damenmannschaft am ersten Spieltag folgte der zweite Sieg mit ebenfalls klarem Vorsprung im Golfclub am Harrl. Herzlichen Glückwunsch an Jasmin Klose, Sabrina Jördens – Rollwage, Birgit Richter – Ansorge, Carolin Voß, Maxime Völker, Svea Schwarze, Franzisca Schirmer und den aufopferungsvollen Captain Monika Adam. Weiter so!

27
Mai

2. Spieltag Deutsche Golfliga Herren

2. Platz! Also fast: Durch hervorragende Leistungen bei schwierigen Bedingungen (u.a. Marcel Fouquet + 5, Levin Hoffmann Par – Runde) konnten wir drei Clubs hinter uns lassen. Bis ein Formfehler beim Ausfüllen der Scorekarte eine Disqualfikation nach sich zog und wir so auf den 4. Rang zurückgefallen sind. Die gute Nachricht: 3 der 4 anderen Clubs können wir schlagen und das werden wir an den letzten 3 Spieltagen auch tun. Beißen jetzt!

27
Mai

2. Spieltag 1. AK 50

Am 2. Spieltag konnten wir im Heimspiel dem haushohen Favoriten Gleidingen eine Punkteteilung abringen. Obwohl stark ersatzgeschwächt überzeugte der Teamgeist und so konnten wir auch einen Gegner mit einem HCP zwischen 4,0 und 8,8 an den Rande einer Niederlage bringen. In überzeugender Manier konnten Hartmut, Peter Müller und Thomas ihr Match gewinnen, Helmut und Frank verloren unglücklich auf dem letzten Loch und Peter Jäckel aufgrund seiner Verletzung leider deutlich. Auf jeden Fall hat es richtig Spaß gemacht. Vielen Dank an die kurzfristig eingesprungen Ersatzspieler.

i.V. Thomas Ketzler

23
Mai

1.Spieltag AK50 Damen

Nach unserem Aufstieg in Liga 2 in 2018 war es allen klar, dass es jetzt schwer werden wird.

Beim 1. Spieltag am 16.05. in Peine Edemissen hatten wir es nicht nur mit einer sehr starken

Mannschaft aus Peine zutun, sondern auch mit Dauerregen und Kälte.

Lieben Dank an Eva und Kerstin, die für uns 2 Punkte erkämpften.

Der Rest der Mannschaft verfehlte nur knapp den Sieg, so dass

unser Ergebis 2:4 war.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel „zu Hause“.

PS.: Schaut mal unser neues Outfit – schick oder ???

Susanne Chlebusch

22
Mai

Queen of the Green

Wenn Christa Wegener bei den DiDaGos ihren Golfschläger schwingt,
ihr wirklich oft ein sehr guter Schlag und auch Putt gelingt.
Bei unseren Siegerehrungen erhält sie dann auch sehr oft ihren Applaus,
doch heute richten MIC das Christa-Wegener-Turnier für sie aus.
Anlass war ihr Geburtstag mit der Doppel 7,
da ist von uns DiDaGos fast keine zu Hause geblieben.
30 Damen gingen heute an den Start,
unterwegs mit ihren Trolleys oder auch im Cart.
Zur Begrüßung bekam jede von uns den Christa-Power-Piccolo-Sekt,
der uns nach dem Turnier bestimmt dann richtig gut schmeckt.
Das Wetter war diesmal nicht gerade golf-optimal,
aber „Golf-Lebensfreude pur“ hatten die meisten von uns allemal.
Es wurden 18 Loch gespielt, dann standen Styling, Speis und Trank und natürlich die Siegerinnen-Ehrung an,
und für die Preise hatte Christa einen ganz besonderen %-igen Plan:
Schöne sprittige Geschenke suchte sie für die Siegerinnen aus,
und auch dafür bekam sie heute von uns Applaus.
10 Damen wurden mit den Preisen bedacht:
ihr Golfspiel haben sie heute auch gut gemacht.
Danke, liebe Christa, wieder ist ein fröhlich-schöner Golftag vorbei-
der nächste DiDaGo-Termin folgt dann am 28.Mai !

Hanni Tycher – Maschler

22
Mai

Saisoneröffnung der Driving-Range

Allen Wetterunkenrufen zum Trotz konnte die Saisoneröffnung der Driving Range nun doch bei trockenem und sonnigen Wetter durchgeführt werden. Auch in diesem Jahr hatte unser Pro Silas Wagner auf „seinem Heimterrain“ zum schon traditionellen Putting-Wettbewerb geladen. Außerdem standen diverse Testschläger der neuesten Generation zum kostenlosen Ausprobieren zur Verfügung. Mit Begeisterung wurde das Angebot zum kostenlosen Putten, Chippen und Driven angenommen. Und mit ebenso großer Begeisterung ließ sich an der vom Club-Restaurant gestellten Grill- und Getränkestation trefflich über den einen oder anderen gelungenen Schlag diskutieren. Willkommen in der Saison 2019!

 

Uwe Neitzel

15
Mai

1. Spieltag Deutsche Golfliga – Herren

Als ersten Spieltag einen Heimspieltag absovlieren zu müssen, ist immer schwierig, weil alle Spieler erfahrungsgemäß noch nicht zu 100 Prozent fit sind und man dann den Heimvorteil nicht nutzen kann. Gesagt, getan. Die schlechte Nachricht: Platz 4 von 5, die gute Nachricht: keiner der anderen Clubs legt eine drückende Überlegenheit an den Tag, so daß für die nächsten Spieltage Hoffnung besteht. Dranbleiben!

15
Mai

1. Spieltag Deutsche Golfliga – Damen

Erstmalig in diesem Jahr startet eine Damenmannschaft für unseren Club in der Deutschen Golfliga. Dementsprechend schwierig war es, eine Prognose über das Abschneiden zu treffen. Jetzt ist es einfacher: 1. Platz, 23 Schläge Vorsprung auf den zweiten. Das nennt man Premiere mit Bravour gemeistert! Herzlichen Glückwunsch an v.l. Captain Monika Adam, Birgit Richter – Ansorge, Franzisca Schirmer, Carolin Voß, Maxime Völker, Svea Schwarze, Jasmin Klose, Eva Lichnowski und vielen Dank an Annett Völker, Niclas Schulze und Uwe Lichnowski für die Unterstützung.

11
Mai

2. AK – 65 Mannschaft gewinnt mit 5:1

Liebes Golfteam der 2. AK-65,
ihr seid als Außenseiter ins Rennen gegangen und habt grandios mit 5:1 gewonnen  –  Gratulation !!!
Da wir erst in unsere 2. Saison gestartet sind, war dieses unser erster Sieg überhaupt.
Mit diesem tollen Ergebnis haben wir einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan – super.
An dieser Stelle euch allen ein herzlichen Dank für diesen tollen Einsatz und speziell an Wolfgang der kurzfristig für mich eingesprungen ist.

Horst Rudolf

8
Mai

Preis des Pro 2019 im GC 7-Berge

Vom ersten Kontakt unseres Pros Silas Wagner mit dem kleinen weißen Ball in 1995 hat ihn sein Weg über den GC-Hannover zwischen 2002 und 2005 zur Golflehrer-Ausbildung im Golf & Country Club Hohwachter Bucht geführt. Weitere Stationen waren die Golf Lounge Hamburg, die Aida Cruises (Golflehrer auf der Nordland-Tour sowie auf der Tour in die Vereinigten Arabischen Emirate) und all4golf Hannover, bis er sich in 2011 für die Position des Golf-Pros im Golf Club Sieben Berge im schönen Leinebergland, einem der ältesten Golfclubs in Norddeutschland, entschied. Auf seiner Homepage golf180.de  bietet der quirlige Golfpro zusätzlich online „Golftipps, Tricks & Videos vom PGA Pro“, er erklärt uns die Golfregeln, testet Golfausrüstung und berichtet von seinen Reisen zu Golfanlagen weltweit. Ihm in den diversen Social Media und auf seinem eigenen You-Tube-Kanal zu folgen, ist für viele von uns schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Nicht zuletzt liegt dies wohl an seiner tollen Videoserie „Golfregeln endlich verständlich“, in der er es auf seine eigene sympathische Art und Weise schafft, die mitunter doch recht komplexen Themen anhand praktischer Beispiele einfach und nachvollziehbar zu erläutern.
Auch auf seinem diesjährigen Preis des Pro 2019 betonte Silas erneut, wie wichtig es ihm ist, über seine tagtäglichen Erfahrungen im GC 7-Berge auch und gerade vielen jungen Leuten der Generation YouTube die Coolness von Golf nahezubringen. Für ihn sei es eine Ehrensache, sich bei seinem GC 7-Berge mit einem Sponsoren-Turnier für die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu bedanken.
Über die liebevoll zusammengestellten Golfausrüstungspreise freuten sich:
Im Brutto: Vorjahres-Siegerin Jasmin Klose und Vorjahres-Sieger Fabian Müller
Im Netto A: Sabrina Jördens-Rollwage, Matthias Günnel und Marco Schleitzer
Im Netto B: Matthias Hahne, Dr. Fred Martin und Christian Schwarze
Im Netto C: Holger Schaper, Arne Schaper und Carsten Bahn
Die Preise für die ausgelobten Sonderpreise sicherten sich:
Kerstin Jäckel und Maxi Steinwachs im Nearest-to-the-Pin auf Bahn 8
Svea Schwarze und Christian Müller im Longest Drive auf Bahn 15.

Uwe Neitzel

2
Mai

Spieler des Monats Jugend – April 2019

Gutes Golf, gute Preise: Auch in diesem Jahr unterstützt Bernd Glaser wieder die Spieler des Monats – Wertung mit einem 100 Euro all4golf – Gutschein für jeden Monatssieger. In diesem Fall konnte sich Vincent Bahn in seinen ersten drei Turnieren seiner noch jungen Karriere von Handicap 54 auf 44 und somit um 18,52% verbessern und gewinnt damit knapp vor Kristina Neldner mit 18,37%. 12 Jugendliche konnten im April schon ihr Handicap verbessern, das ganzjährige Training zahlt sich aus….

27
Apr

Oster-Vierer im 7-Berge

Zweites Turnier der noch jungen Saison 2019: Check Super Golfwetter: Check
Chapman-Vierer mit ausgelobten Preisen für die 5 besten Netto und das beste Brutto: Check
Top-Teilnehmerzahl mit 88 Golferinnen und Golfern: Check

Etwas stumpf und holperig waren sie ja schon noch, die Grüns im 7-Berge, aber ansonsten waren eigentlich ideale Voraussetzungen für einen sportlichen Start in die noch junge Saison 2019 gegeben. Eigentlich? Wieso eigentlich „eigentlich“? Von den auch beim Oster-4er in 2019 hochkarätig besetzten Flights wurden in diesem Jahr schon zu Saisonbeginn vielversprechende Ergebnisse eingefahren, die für die nächsten Turniere einiges zu erwarten lassen.
Über die Preise mit österlichen Überraschungen und Gutscheinen für Golf-Ausrüstung freuten sich im Netto Gabriela und Claus-Bernd Andree (45 Pkt.), Eva-Maria Himmelsbach und Sebastian Jedzik (40), Niclas Schulze und Dr. K.-H.Brücher (39), Susanne Günther und Andreas Thiel (39) sowie Vize-Präsident J.-N. Mattke und Meik Marschall (38). Im Brutto konnte dem Team Nils Bode/Gordon Lommatsch mit überzeugenden 35 Punkten niemand das Wasser reichen. Gar nicht auszumalen, was hier bei den demnächst wieder perfekten Grüns möglich gewesen wäre.

Uwe Neitzel

19
Apr

JIT Ostern – Tag 5 – Titelverteidigung!

Das gab es noch nie: In den letzten 12 Jahren ist der Pokal für den Gesamtsieger der jeweiligen Jugendintensivtage 32 Mal ausgespielt worden, aber bis heute konnte niemand ihn zweimal hintereinander gewinnen. Bis heute. Vincent Hahne gewinnt nach den JIT Herbst 2018 auch die JIT Ostern 2019 mit 180 Punkten (36 Punkte an 5 Tagen im Schnitt) und macht damit die Titelverteidigung klar. Herzlichen Glückwunsch!

Auch die Tagessieger konnten sich sehen lassen: Vincent Bahn spielt sein drittes Turnier und unterspielt sich zum zweiten Mal, diesmal mit 41 Punkten vor Felix Hieber und Carolin Voß mit jeweils 39 Punkten und Henrik Bode mit 38 Punkten. 18 Teilnehmer, 22 Grad und eine Titelverteidigung. Was will man mehr?

18
Apr

JIT Ostern Tag 4

Da ist er – der Frühling! Bei 20 Grad spielt es sich doch besser als bei 2 Grad. Zeigen auch die Ergebnisse: Den ersten Platz belegt Efecan Günes mit 43 Nettopunkten vor Vincent Bahn mit 41 und Carolin Voß mit 37 Nettopunkten. In der Gesamtwertung führt Vincent Hahne mit fast uneinholbaren 18 Punkten Vorsprung. Aber das beim Golfen alles möglich ist, haben wir ja am letzten Wochenende bei den Masters gesehen…

15
Apr

CAT-Eröffnung am 13.04.2019

Die Umstände als suboptimal zu bezeichnen, wäre noch geprahlt.
Aber selbst Temperaturen um 5 Grad, Schneeregen und gesandete Grüns konnten 18 Teilnehmer nicht davon abhalten, das
erste vorgabenwirksame 9-Loch-Turnier der Saison zu bestreiten.
Und es gab sogar zwei Unterspielungen:
Jürgen Hillebrand spielte sein erstes Turnier und gewann mit 41 gewerteten Nettopunkten. Sein neues HCP beträgt jetzt -49.
Auf dem zweiten Platz landete Ullrich Ramünke mit 39 Punkten und einem neuen HCP von -23,6.
Herzlichen Glückwunsch.
Das nächste CAT-Turnier findet am 28.04. statt. Da an diesem Tag die offizielle Eröffnung der Drivin-Range stattfindet,
wird die Siegerehrung dort vorgenommen. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.
Stefan Pracht
13
Apr

JIT Ostern – Tag 3

Wieder Schnee, wieder Vincent Hahne: Das dritte Mal in Folge ist Vincent unter den Gewinnern, diesmal auf Platz eins mit 37 Nettopunkten vor Svea Schwarze mit 36 Punkten und das bei Null Grad Celsius und Schneetreiben! Vincent führt damit die Gesamtwertung nach drei Tagen mit 112 Punkten an, also im Schnitt mit 37,33 Nettopunkten. Weiter so!

12
Apr

JIT – Tag 2

Endlich Schnee! Man muß den Frühling in Deutschland lieben, sonst geht es nicht. Da wir uns aber alle für eine Draußen – Sportart entschieden haben, sind die Ergebnisse trotzdem gut: Johanna Hieber gewinnt mit 38 Punkten vor Vincent Hahne mit 37 Punkten. Gut gemacht!

Foto oben: Kurz bevor es richtig anfing zu schneien.

11
Apr

Jugendintensivtage Ostern – Tag 1

Endlich wieder Turniergolf! Der Platz gibt es her, vorgabewirksam zu spielen, sogar gelochte und gesandete Grüns konnten die Teilnehmer am ersten Tag nicht aufhalten: Vincent Hahne startet gleich mit 38 Nettopunkten und sichert sich den ersten Platz vor Lennard Spormann und Fabian Müller mit jeweils 36 Punkten. Fünf Tage wird jetzt um den Gesamtpreis gekämpft, wir sind gespannt auf die Ergebnisentwicklung der kommenden Tage!

9
Apr

Meister – Geselle – Azubi

Bei herrlichem Wetter-strahlendem Sonnenschein, lud der GC7Berge am 07.04.2019 zum Meister-Gesell-Azubi-Turnier ein,
und 57 Mitglieder konnten mit Spaß und viel Freude dabei sein.

Beim 3-er Scramble nach Stableford, 18 Löcher, da war im Spiel „Teamgeist“ gefragt

und in den 19 Flights wurde so mancher Mut machende, zielführende Tipp zum Golfschlag gesagt.

Slices, Hooks, Birdies und sogar „Wunder“ waren diesmal dabei, von den Sieger/innen hier nun die ersten drei:

Jasmin Klose, Niklas Wyciok, Thorsten Stach (1. Brutto, 34 Punkte, 56 Nettopunkte)
Jan-Nicolas Mattke, Dr.med. Matthias Bertram, Friedrich Knölke (2. Brutto, 33 Punkte, 58 Nettopunkte)
Peter Müller, Dr. Fred Martin, Christane Stichweh (3. Brutto, 30 Punkte, 56 Nettopunkte)

Als Preise gab´s Gutscheine von all4golf, der Gastronomie und Silas, unserem PRO,
und das machte alle Beteiligten froh !

Dazu werden demnächst noch 15 Turnierteilnehmer/innen den PRO-Honig genießen
und sich damit die Golfsaison 2019 versüßen:-).

Auf der Sonnenterrasse klang dieser Golftag dann fröhlich aus und alle sagten sich:
„Auf jeden Fall—bleiben wir weiterhin am „kleinen Ball“.

Hanni Tycher – Maschler

3
Apr

Jahreshauptversammlung des Golfclubs Sieben-Berge Rheden e.V.

Führungswechsel im GC Sieben-Berge e.V.

In seinem Rückblick auf das vergangene Golfjahr konnte Präsident Karsten Paul den versammelten Mitgliedern der diesjährigen JHV im Festsaal der Gaststätte Ebeling in Rheden von einem durchweg positiven Verlauf berichten. Trotz der leicht zurückgegangenen Mitgliederanzahl sei insbesondere durch die verstärkte Anwerbung von Neumitgliedern die Basis stabil gehalten worden. Nicht zuletzt hätten auch die nunmehr abgeschlossene Neugestaltung der Bahn 1 sowie die diversen Umgestaltungsmaßnahmen zur Attraktivität der Anlage beigetragen. Der Präsident dankte dem Clubmanager, dem Golf-Pro, dem Greenkeeping-Team, den Sekretärinnen, den Reinigungskräften, den Sponsoren und den vielen ehrenamtlich Aktiven sowie den unzähligen Helferinnen und Helfern für ihr vorbildliches Engagement in der zurückliegenden Saison. Ganz besonderer Dank, dem er mit dem überreichten Blumenstrauß Ausdruck verleihen wolle, gebühre weiterhin der guten Seele des Golfplatzes Frau Marlis Katholing für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle aller Golferinnen und Golfer und der Clubsekretärin Waltraud Müller, die trotz Erreichens ihres Renteneintrittsalters dem GC 7-Berge weiterhin zur Verfügung stehen möchte.
Die anschließenden Berichte einschließlich Rückblicken und Prognosen der Vizepräsidentin Eva Lichnowski, des Spielführers Friedhelm Rollwage und des Platzwartes Dr. Fred Martin sowie der Bericht des Jugendwarts, der stellvertretend für den entschuldigten Carlo Bornemann ebenfalls vom Spielführer vorgetragen wurde, zeigten den anwesenden Mitgliedern, dass der Club sportlich und konzeptionell auch weiterhin auf einem guten Weg ist.
Es folgte der wie bei jeder JHV mit Spannung erwartete Bericht des Schatzmeisters Ludwig Löbke, der in 2018 das Amt von seinem langjährigen Vorgänger Uwe Schmidt nach dessen Ausscheiden übernommen hatte. Zur Freude aller Anwesenden konnte er auch für das zurückliegende Jahr einen ausgeglichenen Haushalt vorstellen. Für das kommende Haushaltsjahr sei man gut aufgestellt, sodass an Umlagen oder Beitragserhöhungen derzeit überhaupt nicht gedacht werden müsse. Sein Fazit: Im Vergleich zu vielen anderen Clubs steht der GC 7 Berge finanziell nach wie vor gut da!
Mit Spannung erwartet wurden bei der diesjährigen JHV die anstehenden Neuwahlen. Präsident Karsten Paul hatte schon im Vorfeld kundgetan, dass er aufgrund seines beruflichen Engagements nicht wieder kandidieren werde. Der gesamte Vorstand habe sich aber intensiv um eine für den Club gute Nachfolgelösung Gedanken gemacht und schlage der Mitgliederversammlung deshalb die Neuwahl der derzeitigen Vizepräsidentin Eva Lichnowski als Präsidentin und den wieder in die Region zurückgekehrten Jan-Nicolas Mattke als neuen Vizepräsidenten vor. Als Schatzmeister würde der amtierende Vorstand Ludwig Löbke und als Spielführer Friedhelm Rollwage sowie als Platzwart Dr. Fred Martin zur Wiederwahl vorschlagen. Alle Vorschläge wurden von der Mitgliederversammlung angenommen.

Die neu gewählte Präsidentin Eva Lichnowski bedankte sich bei der MV für das ihr gerade am internationalen Frauentag ausgesprochene Vertrauen. Zusammen mit dem neuen Vizepräsidenten Jan-Nicolaus Mattke konnte Sie folgende Personen für 25jährige Mitgliedschaft im Club mit der silbernen Ehrennadel ehren: Jürgen und Stefani Grebenstein, Johann- Felix Herter, Uwe Lindloff, Helmut Beie, Gudula Hempel-Beie, Monika und Reinhart Adam, Brigitte und Klaus Stephan, Helmut Wallenhorst, Claus – Bernd Andree, Birgit und Dr. Friedbert Harder, Klaus – Peter Busche, Ursula und Wilhelm Tenge, Jürgen und Ursula Matthes, Monika Herholz, Ingo Werner und Doris Müller.
Für seine hervorragenden Leistungen als Schatzmeister von 2009-2018 wurde Uwe Schmidt durch den Ehrenpräsidenten Rainer Oelze besonders geehrt und von der MV mit langem Applaus verabschiedet.

Uwe Neitzel

 


Foto: Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft durch Präsidentin Eva Lichnowski und Vizepräsident Jan-Nicolas Mattke

 

28
Mrz

Frühlingswetter zum Premiereturnier 2019

Der Startschuss ist gefallen und das erste Turnier des Jahres 2019erfolgreich gelaufen. Bei nahezu frühlingshaften Temperaturen und erstaunlich trockenen Bahnen waren immerhin 56 Golferinnen und Golfer aus dem Frühlingsschlaf erwacht und hatten zum „Frühlingsturnier“ gemeldet. Als geselligen Einstieg in eine laut Wettspielkalender 2019 vielversprechend abwechslungsreiche Saison hatte sich unser Spielführer Friedhelm Rollwage einen 2er-Scramble überlegt. Die erzielten Ergebnisse und die bei einigen schon jetzt erkennbare Frühform lassen aufhorchen und machen Lust auf die kommenden Turniere. Über die von der neuen Präsidentin Eva Lichnowski liebevoll zusammengestellten Frühlingsblumen-Arrangements konnten sich freuen:
Im Netto: Auf Platz 1 in Klasse A: Svea Schwarze und Jasmin Klose mit 43 Punkten (36 Brutto) Auf Platz 1 in Klasse B: Thomas Arlt und Sievert Blanke mit 46 Punkten (26 Brutto) Auf Platz 1 in Klasse C: Vincent und Matthias Hahne mit 44 Punkten (21 Brutto) Auf Platz 1 in Klasse D: Birgit Gröger und Armin Ahrens mit 45 Punkten (17 Brutto) Auf Platz 1 in Klasse E: Andreas Horst und Ullrich Ramünke mit 46 Punkten (16 Brutto)
Das erste Brutto und damit den ersten Turniersieg des Jahres sicherten sich:
Vincent Rink und Fabian Müller mit 36 Punkten (41 Netto) vor den punktgleichen Svea Schwarze und Jasmin Klose mit (43 Netto) und den Brüdern Björn und Gordon Lommatzsch mit 33 Punkten (38 Netto).

Uwe Neitzel

19
Feb

Was machen Golf Spielende eigentlich im Winter?

Winter-Blues! Allein das Wort klingt schon deprimierend. Wie um alles in der Welt lässt sich der denn nur verhindern? Vielleicht an sonnige Gestade reisen und bei angenehmen Temperaturen auf der Terrasse sitzend die trübe Zeit überbrücken? Oder intensive Vorbereitung auf die neue Saison betreiben? Getreu dem Motto „Fit durch den Winter – Stark in die Saison“ fängt im GC 7-Berge die Vorbereitung für das neue gute Hcp schon im Winter an! In Kooperation mit WORKOUT Med. in Elze treffen sich seit dem 11. Januar 13 gestandene Golferinnen und Golfer zum 10-wöchigen golfspezifischen Vorbereitungstraining mit den Schwerpunkten Koordination, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit & Entspannung unter der professionellen Anleitung von Ilka Riechelmann. Dieses Angebot zur Saisonvorbereitung soll fester Bestandteil im GC 7-Berge werden und den Winter-Blues vermeiden helfen.

4
Feb

Viel Neues in 2019


Vielen von uns Golf Spielenden im GC 7-Berge wird insbesondere nach dem Wohltätigkeits-Kinoabend in den Gronauer Lichtspielen die Szene aus „Die Legende von Bagger Vance“ noch im Gedächtnis verhaftet sein. Der von Matt Damon überzeugend gespielte Golf-Lokalmatador Rannulph Junuh aus dem beschaulichen Savannah in Georgia haut seinen zu aggressiv gespielten zweiten Ball nicht wie geplant auf’s Grün, sondern in den Teich. Hilft also nix, muss ein neuer Ball gedroppt werden! Den damaligen Regeln entsprechend wird der Ball dabei mit dem Rücken zur voraussichtlichen Aufprallstelle zeigend – also ohne Blickkontakt – über die Schulter hinweg fallengelassen. Sieht echt artistisch aus, wie der Hauptprotagonist sich dabei anstellt! Für uns wird es in 2019 diesbezüglich weitaus entspannter: Der Ball muss nur noch aus Kniehöhe gerade nach unten fallengelassen werden. Werfen, rollen und drehen sind aber verboten und er darf Sie nicht treffen, bevor er auf den Boden auftrifft.
Auch die übrigen Regeländerungen sollen zur Vereinfachung des Spielablaufs beitragen. Unser Pro Silas Wagner wird uns am 13. Februar in lockerer Atmosphäre an die neuen Regeln heranführen. Auf geht’s also regelfest in die neue Saison. Beginn um 18.00 Uhr im Club-Restaurant.

Uwe Neitzel

7
Jan

Frohes neues Jahr!

Wir wünschen allen ein frohes und gesundes neues Jahr! Aber viel wichtiger: In 73 Tagen ist Frühlingsanfang…

20
Dez

Beste Wünsche

Der Club wünscht allen Mitgliedern eine schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und die Saison ihres Lebens!

16
Nov

Charity-Kinoveranstaltung des Golfclubs 7-Berge Rheden

Sportlich aktiv sein und gleichzeitig noch Gutes tun! Mit der von Vize-Präsidentin Eva Lichnowski und Clubmitglied Christian Schwarze initiierten Filmveranstaltung bot der Golfclub Sieben-Bergen Rheden hierzu auch zum Ende der Saison 2018 eine weitere gute Gelegenheit. Für den vor fachkundigem Publikum in den Gronauer Lichtspielen vorgeführten Film „Die Legende von Bagger Vance“ wurde kein Eintrittspreis erhoben. Stattdessen baten die beiden Initiatoren der nunmehr dritten Charity-Veranstaltung des GC 7-Berge in 2018 um eine Spende, die dem Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. zukommen sollte. Ziel des Vereins sind u.a. der Ausbau und die Unterstützung der Kinderkrebsstation der MHH in Hannover, die seelische und finanzielle Unterstützung betroffener Familien sowie die Förderung der Forschung im Bereich kindlicher Krebserkrankungen. Als Entrée in den gelungenen Wohltätigkeitsabend wurde als Vorspann ein Potpourri aus diversen fotografischen Schnappschüssen der letzten Saison sowie ein Infofilm des Pros Silas Wagner zu den neuen Golfregeln in 2019 gezeigt. Für alle Golfinteressierten steht diese Infofilm auch auf U-Tube zur Verfügung. Zur Motivation der Spendenbereitschaft hatten die Organisatoren mit dankenswerter Unterstützung zahlreicher Sponsoren aus der Region ein ganzes Paket an Geschenken und wertvollen Preisen zusammenstellen können, die unter den Gästen verlost wurden. Glücklicher Gewinner des von Golfprofi Martin Kaymer als Hauptpreis gesponserten handsignierten Wappens des Masters 2018 war Jörn Haupt. Der Spendenerlös in Höhe von 1.594,00 Euro wird dem Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. schon in den nächsten Tagen zur Verfügung gestellt.

Uwe Neitzel

 

Die Initiatoren der Charity-Filmveranstaltung Eva Lichnowski und Christian Schwarze

 

14
Nov

Martinsgans-Turnier – Das letzte Turnier der Saison

Bei milden Temperaturen und klarer Herbstluft trafen sich 30 Golferinnen und Golfer zum diesjährigen Martinsgans-Turnier und somit letzten Turnier der Saison 2018. Entspannte 3er- Flights, Kanonenstart um 11.11 Uhr, gute Platzverhältnisse, und ein leckeres Gänseessen im Anschluss waren die Garanten für einen erfolgreichen Golftag.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich unser Spielführer Friedhelm Rollwage für die gute Teilnehmerzahl und überreichte den platzierten Spielerinnen und Spielern die begehrten Preise.
In den 2 Nettoklassen gingen die Siegerpreise an Hardy Kruppa (37 NP) und Horst Rudolf (36 NP). Das 1. Brutto bei den Damen erspielte Jasmin Klose und bei den Herren Jörg Schulte. Die Sonderwertung „Nearest to the pin“ auf Bahn 8 sicherten sich Vincent Hahne (4,14 m) und Jasmin Klose (6,44 m).
Unser Dank an Friedhelm für diese sehr engagierte und abwechslungsreich organisierte Turniersaison 2018.
Und da nach der Saison, vor der Saison ist, freuen wir uns bereits jetzt auf die kommende Saison 2019!!

Eva Lichnowski

12
Nov

Peter-Müller-Turnier 2018

Wie in jedem Jahr, wenn die Blätter allmählich von den Bäumen fallen, die vorgabewirksamen Turniere abgearbeitet sind und die Vorfreude auf den ersten Braunen Kohl des Jahres mit deftigem Kassler, mit Bauchfleisch und Bregenwurst steigt, dann ist es wieder soweit: das Peter-Müller-Turnier steht bevor! Von langer Hand und mit liebevoller Unterstützung vorbereitet, ließ sich unser Peter auch in 2018 nicht lumpen und organisierte einen trefflichen 3er-Scramble über 9 Loch.

Diverse Schwierigkeitsprüfungen wie Longest und Shortest Drive für die Dame und den Herren, Nearest-to-the-Pin mit dem dritten Schlag und Zwischenverpflegung an der Blitzschutzhütte zwischen Loch 3 und 4 forderten von den 24 teilnehmenden Peter-Müller-Fans höchste Konzentration und Hingabe. Den Sieg mit einem einzigen Schlag Vorsprung sicherte sich das Team um Holger Tomanek, Jochen Kirsch und Peter Jäckel. Zur Siegerehrung im Anschluss an das traditionelle Braunkohl-Essen gab es für diejenigen mit dem größten Entwicklungspotenzial wiederum die mittlerweile äußerst begehrten roten Laternen.

Uwe Neitzel

3
Nov

Die Waliser rocken die Schotten!

Einen ganzen Golfnachmittag lang nur wenig Regen scheint für viele Golfer nach dem diesjährigen Jahrhundertsommer kaum vorstellbar. Für keltische Verhältnisse hingegen ist ein solcher Tag praktisch gleichbedeutend mit Hochsommer! Und was tragen Kelten, vor allem Schotten auch im Hochsommer? Na klar: kurze, bunte Röcke! So geschehen auch auf dem in 2018 zum siebten Mal gesponserten Celtic-Cup. Nach den ersten sechs Bahnen musste der Flüssigkeitspegel trotz der von oben gesicherten Feuchtigkeit während der von Susan McMurphy-Neitzel und der hinreißenden Tina Kelly-Gewolker erneut liebevoll organisierten original keltischen Halfway-Catering-Pause aufgefüllt werden.

Mit erfrischendem Cider und kühlem Guinness gelang das den meisten der in diesem Jahr für Schottland, Irland und Wales angetretenen 39 Kelten ganz hervorragend. Als reine Vorsichtsmaßnahme empfahl sich zudem das Mitnehmen einer kleinen Wegzehrung für die nach der Halfway-Pause zu absolvierenden 7 weiteren Bahnen nebst Nearest-to-the-Irish –Hat auf der 14. Am besten vorbereitet zeigten sich in diesem Jahr die Waliser um den Co-Sponsor Tommi Arlt, die sich die Netto-Teamwertung mit deutlichem Vorsprung vor den Iren und dem Titelverteidiger Schottland sicherten.

Der letztjährige 2-malige Winner des Celtic-Cups Jörg Schulte musste das enganliegende Jacket nebst passendem Hut an Adrian Werner abgeben, der sich mit über 70 Bruno-Punkten deutlich vom gesamten keltischen Verfolgerfeld absetzte. Abgerundet wurde der Celtic Cup 2018 durch ein vom Golfrestaurant Sieben Berge wie im Vorjahr hervorragend umgesetztes und präsentiertes keltisches Dreigangmenü. Nach dem Celtic Cup ist vor dem Celtic Cup …. Sláinte.

Uwe Neitzel

3
Nov

Spieler des Monats Oktober – Jugend – sponsered by Bernd Glaser

Auch in der Jugend gab es im Oktober noch einen Sieger zu küren. Aber keinen neuen: Wie bei den Erwachsenen hat Niclas Schulze in der Jugend durch eine Handicapverbesserung von über 57% schon den Sack früh zu gemacht. So wie man bei den Jugendintensivtagen im Schnitt über alle Tage unter Handicap spielen muß, um zu gewinnen, hat der beste Spieler des Jahres in der Jugend seit zehn Jahren immer sein Handicap in der Saison mindestens halbiert. Vielen Dank an dieser Stelle an unser Mitglied Bernd Glaser, der die Jugend seit Jahren großzügig unterstützt und viele Schläger – Träume durch die all4golf – Gutscheine hat wahr werden lassen….

3
Nov

Spieler des Monats – powered by Enrak Aktienfonds

Letzter Monat, letzte Chance: Der Oktober bot wettertechnisch nochmal alles, was das vorgabenwirksame Herz begehrt, trotzdem ist Arnold Schleyer nicht aufzuhalten: Erneut kann er sich den Preis für den Spieler des Monats sichern. Konstant gute Leistungen haben sich in diesem Jahr bezahlt gemacht. Enrak Aktienfonds (enrak.de) und wir gratulieren zu dieser Leistung und freuen uns auf einen neuen Wettbewerb im nächsten Jahr!

29
Okt

CAT Abschluss am 28.10.2018

Leider herrschten bei dem heutigen Abschlussturnier keine optimalen Bedingungen – 6 Grad und teilweise Regen.

Oder, um es deutlich zu sagen: Es war saukalt und wir haben gefroren wie die Schneider.

Trotzdem nahmen 5 Jugendliche, 34 Spieler und 7 Zähler teil.

Und es gab tatsächlich noch zwei Unterspielungen … Christian Schnelle mit 38 Nettopunkten
und einem neuen HCP von – 36 (willkommen im Kreis der so genannten echten Golfer
und Jasmin Klose mit 39 Nettopunkten einem neuen HCP von – 6,1 (Respekt!!!!).

Nach dem Turnier hielt unser Spielführer Friedhelm Rollwage einen kurzen Rückblick,

Bei den 14 CAT-Turnieren nahmen insgesamt 569 Spieler und Zähler teil – durchschnittlich also 41.
Und es waren 148 verschiedene Spieler, was das Interesse an diesem Turnier deutlich unterstreicht.

Friedhelms Dank galt den Zählern, die den neuen Mitgliedern den Einstieg in den Turnieralltag mit
ihren Erfahrungen in Sachen Regeln und Etikette einfacher machen.

Des Weiteren dankte er Stefan Pracht, der an 13 von 14 Turnieren teilnahm und die Siegerehrungen
vornahm.

Er betonte ausdrücklich, dass Stefan das eine Mal, an dem dieser nicht dabei war, entschuldigt war, da er mit den
HerTa-Captains die Plätze für die HerTa-Reise 2018 inspizierte.

Den Jahrespreis erhielt Werner Zink, der an 13 von 14 Turnieren teilgenommen hat.

Stefan Pracht

 

 

Die sehr grosszügigen Preise für dieses Turnier wurden gestiftet von unseren Freunden

Isabella und Olaf Pehmöller. Dafür nochmal ganz herzlichen Dank.

24
Okt

„Neue Füchsin“ bei den DiDaGos

Das Wetter war zwar sehr windig und feucht beim DiDaGo-Abschlussturnier dieser Saison, doch alle zweiundzwanzig DiDaGo-Spielerinnen hatten trotzdem viel Freude auf der Runde. Für das Abschlussturnier wurde eine Fuchsjagd gewählt. Das Fuchsjagd-Turnier in 2017 wurde von Sabrina Jördens-Rollwage gewonnen. Nach neun Löchern wurde in der Midway-Hütte eine Pause eingelegt und schmackhafte Speisen und Getränke genossen. Das diesjährige Fuchsjagd-Turnier wurde von Gudrun Futscher gewonnen und ihr von Sabrina die Fuchstrophäe übergeben.

Wilfried Bachstein

 

 

22
Okt

Querfeldein

48 Golferinnen und Golfer trafen sich am Sonntag zum diesjährigen Querfeldein-Spaßturnier und erlebten unseren Platz mal aus einer ganz anderen Perspektive.

Es musste die Bahn 8 von unten nach oben gespielt werden, Bälle über Bäume hinweg und unter Bäume hindurch geschlagen werden, mit dem Driver geputtet werden und vieles mehr. Es ging über 17 Bahnen kreuz und quer und es war viel Kreativität und Präzision gefragt.

Am besten zurecht kamen die beiden Bruttosieger Sabrina Jördens-Rollwage und Hartmut Leske, aber auch die Nettosieger Monika Adam und Nicolas Schulze haben den Parcours bravourös gemeistert.

Nach der Runde ließ man sich die leckere Erbsensuppe schmecken und konnte bei herrliches Herbstwetter noch lange auf der Clubterrasse fachsimpeln.

Friedhelm Rollwage

18
Okt

Weintrophy

Das Weintrophy-Turnier war das letzte vorgabewirksame Turnier in diesem Jahr und somit auch die letzte Gelegenheit sein Handicap unter Wettbewerbsbedingungen zu verbessern.  Vier  Spieler bzw. Spielerinnen nutzten die Gelegenheit, darunter die Brutto-Gewinnerin Svea Schwarze (24 Brutto und 39 Netto) sowie die Netto-Gewinner Gudrun Futscher (37 Punkte) und Annett Völker (37 Punkte). Bei den Herren gewann Jan-Nicolas Mattke mit 23 Punkten das 1. Brutto.  Zweite Nettosieger in ihren Handicap-Klassen wurden Hardy Kruppa (35) und Holger Tomanek (37).  Dritte wurden Margit Tomanek (32) und Arnold Schleyer (32).

 

Von der Zockermöglichkeit auf Bahn 8 machten 23 Spieler Gebrauch. Das Grün der 8 musste getroffen werden und man hatte seinen Einsatz verdoppelt.  Dieses war an diesem Tag allerdings nicht so einfach. Lediglich 2 Spielern ist es gelungen, nämlich Jasmin Klose und Fabian Müller. Herzlichen Glückwunsch.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an Claudia Elze, Sabrina Jördens-Rollwage und Eva-Maria Himmelsbach für das sehr schön und  herbstlich geschmückte Halfwayhouse und die gute und reichliche Halfway-Verpflegung. Natürlich kamen besonders die Weinliebhaber auf ihre Kosten, div. edle Weine  und Secco und dazu Käse, Laugenkonfekt und mehr luden zum Verweilen ein.

 

Friedhelm Rollwage

16
Okt

CAT 14.10.2018

Ursprünglich war das CAT (Come and try) -Turnier ja mal dazu gedacht, Anfängern die Möglichkeit zu geben,
Turnierluft zu schnuppern und ihr HCP zu verbessern.

Mittlerweile sind genau so viele „echte“ Golfer (HCP -36 und besser) dabei.

Eine sehr schöne Entwicklung … können sie doch selbst versuchen, ihr Handicap zu verbessern und
dabei gleichzeitig Ihre Erfahrung weiter geben.

Heute gab es wieder fünf Unterspielungen. Den größten Sprung machte dabei Arne Schaper mit seiner
ersten Unterspielung von HCP -54 auf HCP -44.

Leider ist die Saison fast vorbei.

Am 28.10. kommt noch der Saisonabschluss. Nach dem Turnier gibt es eine deftige Goulaschsuppe,
bevor dann die Siegerehrung statt findet, bei der auch der / die Jahresgewinner / in gekürt werden.

Hoffentlich haben wir immer noch so schönes Wetter und viele Teilnehmer.

Stefan Pracht

13
Okt

Jit Herbst Tag 6 – Finale

26 Grad, 16 Teilnehmer, gemeinsames Emfangen des letzten Flights an Loch 18, gemeinsames Essen. Selten so viele Spieler Mitte Oktober in kurzen Hosen gesehen. Aber jetzt zum Turnier: Wie erwartet hat Vincent Hahne den Gesamtsieg klargemacht, wenn auch heute mit seiner schwächsten Runde. War wahrscheinlich mit 16 Punkten Vorsprung zu wenig Druck. Den Tagessieg sicherte sich Jasmin Klose mit 37 Punkten und einem neuen Handicap von 6,6 vor Svea Schwarze mit 37 Punkten und einem neuen Handicap von 12,4. Der Pokal wird in dieser Form nun schon seid 10 Jahren ausgespielt und hat seine Schuldigkeit getan. Nächstes Jahr starten wir mit einem neuen Format. Man darf gespannt sein…

 

12
Okt

JIT Tag 5 – Auf Angriff

Vincent Hahne spielt definitiv nicht auf Halten und baut seinen Vorsprung mit 36 Punkten heute auf 16 Punkte insgesamt aus. Nur Sören Hennies hat heute noch besser abgeschnitten und sich mit 37 Punkten auf Hcp 8,4 verbessert. Trotzdem muss Vincent morgen antreten und den ein oder anderen Punkt machen, um die Gesamtwertung zu gewinnen. Mit einem Schnitt in den ersten 5 Runden von 36,2 Punkten hat aber einfach auch geliefert. Wir sind gespannt auf morgen!

11
Okt

Jit Tag 4 – Vorsprung ausgebaut

Vincent Hahne lässt nichts mehr anbrennen und vergrößert den Vorsprung in der Gesamtwertung auf 10 Schläge auf Niclas Schulze. Mal sehen, ob er die nächsten Tage auf Halten oder Angriff spielt. Maxime Völker holt sich den Tagessieg mit 36 Punkten im Stechen gegen Niklas Wyciok. Noch 2 Tage…

8
Okt

Erinnerung an Ehrenpräsident Karl-Heinz Funke

Mit einem besonderen Turnier gedachte der Golfclub Sieben-Berge Rheden auch in 2018 seinem am 4. August 2013 verstorbenen Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Funke. Der in diesem Jahr erstmalig unter eigener Schirmherrschaft des Clubs durchgeführte Chapman-Vierer gilt für viele Golferinnen und Golfer im Sieben-Berge als der beste Vierer schlechthin, was die hervorragenden Ergebnisse auch nachhaltig dokumentierten. Sieger und damit berechtigt, den Erinnerungspokal ein ganzes Jahr lang mit nach Hause zu nehmen, wurden Sabrina Jördens-Rollwage zusammen mit Friedhelm Rollwage, die sich 40 Nettopunkte erspielten. Nur einen Wimpernschlag dahinter und vom Computer auf Platz 2 gesetzt landeten mit 39 Punkten Heike und Horst Rudolf, vor den Teams Angelika und Hardy Kruppa und Alex und Joachim Kirsch. Den ganz besonderen Reiz des Erinnerungsturniers macht auch für die richtig Guten im GC Sieben-Berge der Titel des inoffiziellen Vierer–Clubmeisters aus, der für das beste Bruttoergebnis vergeben wird. Diesen Titel sicherten sich Jasmin Klose und Fabian Müller mit 29 Punkten. Herzlichen Glückwunsch allen Siegerinnen und Siegern.

Uwe Neitzel

7
Okt

JIT – Tag 3

Je mehr Turniere, desto mehr Routine unter Druck, desto besser die Ergebnisse: Vincent Hahne setzt sich mit seinem Tagessieg von 42 Nettopunkten vor Niklas Wyciok mit 37 Punkten und Sören Bettinger mit 36 Punkten an die Spitze der Gesamtwertung, die er jetzt mit 113 Punkten (37,7 Punkte im Schnitt) anführt. Weiter so!

7
Okt

JIT – Tag 2

Da sind sie endlich, die Unterspielungen: Marc Schnell sichert sich den ersten Platz mit 38 Punkten und einem neuen Handicap von 6,6 vor Vincent Hahne mit 37 Punkten. Das zum Thema knappe Siege…

6
Okt

Leine-Weser-Bergland-Pokal

Traditionell wird am 3. Oktober j.J. der Weser-Leine-Bergland-Pokal ausgespielt. Bei diesem Turnier treten jeweils 9 gemischte Paare aus den Golfclubs Bad Pyrmont, Weserbergland, Schaumburg und Sieben-Berge gegeneinander an. Gastgeber war in diesem Jahr der GC Schaumburg, Titelverteidiger der GC 7-Berge. Gespielt wird ein Vierer mit Auswahldrive.

Auf Platz 4 landete in diesem Jahr der GC Bad Pyrmont. Dritter wurde der GC Weserbergland. Ein spannendes Finisch gab es zwischen Schaumburg und Rheden. Schließlich konnte sich der Gastgeber knapp mit 3 Schlägen Vorsprung und einem Durchschnitts-Netto-Ergebnis von 30,2 zu 30,5 durchsetzen.

Das beste Bruttoergebnis erspielten Sabrina Jördens-Rollwage und Friedhelm Rollwage mit 25 BP, das beste Netto ging an Gerd und Marianne Seiler mit 35 NP.

Zum Turnierausklang hatte der Gastgeber Schaumburg zu einem gemeinsamen Essen geladen. Bei dieser Gelegenheit wurden noch manche Anekdoten aus früheren Turnieren ausgetauscht. Dieses Traditionsturnier wird bereits seit 1988 mit jährlich wechselnden Austragungsorten gespielt. Für das nächste Jahr hat der GC Sieben-Berge eingeladen.

Friedhelm  Rollwage

4
Okt

Jugendintensivtage Herbst – Tag 1

Endlich ist es wieder soweit: Mit den Jugendintensivtagen Herbst starten wir in die finale Staffel einer immer spannungsgeladenen Serie von knappen Siegen. Auch heute: Svea Schwarze 36, Niclas Schulze 35 und Vincent Hahne 34 Punkte. Keine Unterspielung? Tatsächlich ungewöhnlich, aber heute war nur warm werden, morgen wird durchgestartet!

4
Okt

Inoffizieller HerTa-Abschluss 2018

Der Geruch von Malz, Torf, Irish Stew und Sheppard’s Pie zieht über den Platz, herbstlich bunte Bäume und Sträucher zeigen sich in bester Indian-Summer-Manier auf unserem wunderschönen Golfplatz, auf den Lippen meinst Du, den Geschmack von Guinness, Cidre und Whisk(e)y, zu verspüren. Kurzum, es ist wieder soweit! CELTIC CUP! Welche Wonne auch in 2018 für gestandene Mannsbilder, Schotten, Iren und Waliser aus der HerTa-Truppe im GC 7 Berge. Zum mittlerweile 7. Mal wird das von Thommi Balvenie-Arlt und Uwe MacGregor-Neitzel gesponserte Wettspiel um das Master-Jacket nebst Irischem Hut ausgetragen. Das liebevoll organisierte und original keltische Halfway-Catering wird wie im letzten Jahr in den Händen von Susan McMurphy-Neitzel liegen, dieses Mal wieder unterstützt von der hinreißenden Tina Kelly-Gewolker. Ob sich der letztjährige Winner aus Irland Jörg O’Brian-Schulte wieder den Gesamt-Bruno und damit das eng anliegende Jacket und den passenden Hut wird sichern können? Wird Wales unter hoffentlich erneut vorbildlichem Einsatz des Seniorenspielers des Jahres 2015 Gerd O’Hara-Klinowski und des Spielführers im GC Sieben-Berge Friedhelm O`Sullivan-Rollwage die Schmach des dritten Platzes aus dem letzten Jahr wettmachen können? Oder werden die Iren mit dem im letzten Jahr sehr stark aufspielenden irischen Gentleman Karl-Heinz O’Brian-Schütte dieses Mal die Nase vorne haben? Und unterschätze niemand den Titelverteidiger aus Schottland!

Schon jetzt ein herzliches Sláinte

Uwe Neitzel

4
Okt

HerTa on tour 2018!

Wenn knapp 60 gestandene Mannsbilder Ihren Ehefrauen, Partnerinnen oder Liebsten mit deren ausdrücklicher Zustimmung für 3 oder sogar 4 ganze Tage und Nächte „Ade“ sagen dürfen, muss schon ganz etwas Besonderes geboten sein. Stimmt! Die HerTa-Truppe geht auf ihre alljährlich stattfindende Exkursion. In diesem Jahr hatte das Orga-Team unter der Federführung von Men’s Captain Fred Martin den Westfalen-Cup geplant, der die HerTaner zum sportlichen Wettkampf in das Golfresort Ahauser Land und in den Golfclub Aldruper Heide führte. Zum golferischen Einstieg schon am Donnerstag war gut die Hälfte der teilnehmenden HerTaner bereits angereist. Die zweimalige Tour über den West-Kurs im Golfresort Ahauser Land lieferte einen hervorragenden Vorgeschmack auf die nächsten Tage. Am ersten offiziellen Tag des aus drei Wertungsturnieren bestehenden Westfalen-Cups wurden am Freitag die 18 Bahnen im Golfclub Aldruper Heide gespielt. Am Samstag früh morgens ging es auf den Süd-West-Kurs im Golfresort Ahauser Land und am Sonntag sehr früh – für einige zu früh – auf den Ost-West-Kurs, der sich sportlich ambitioniert präsentierte und den HerTanern ihre ganze Spielfertigkeit abverlangte. Am besten vorbereitet zeigte sich in diesem Jahr Hartmut Leske, der sich im „Bruno“ knapp von seinen Verfolgern Jörg Schulte und Peter Müller absetzen konnte. Chapeau Hartmut und Glückwunsch zum Sieg im Westfalen-Cup! In seiner Siegerrede dankte Hartmut insbesondere dem HerTa-Captain Fred Martin für die hervorragende Organisation und die liebevoll ausgesuchten Preise. Dem konnten sich die übrigen HerTaner nur anschließen. Mit einem tosenden Applaus verabschiedeten sie sich von den Organisatoren, dem Gastgeber und den sehr netten Servicekräften. Noch vor Abreise gingen die ersten 5 verbindlichen Anmeldungen zur HerTa-Exkursion 2019 ein. Was für ein schönes Kompliment für die hervorragende Arbeit des Orga-Teams.

Einige Eindrücke von der HerTa-Exkursion gibt es hier:

https://www.dropbox.com/sh/tfjbtulnenufnhd/AACSK4dR9hJC6DmwnJxqPcd0a?dl=0

Uwe Neitzel

1
Okt

Spieler des Monats Jugend – powered by Bernd Glaser

Auch bei den Jugendlichen kann der Sieger aus dem August seine Position verteidigen: Niclas Schulze belegt Platz 1 mit einer Verbesserung von 57,41% (von 54 auf 23,0) knapp vor Marc Schnell mit 53,69%. Glückwunsch und Gas geben, Marc! Vielen Dank an Bernd Glaser für die Unterstützung!

1
Okt

Spieler des Monats September – powered by Enrak Aktienfonds

Endspurt! Auch den vorletzten Preis in dieser Saison für den Monat September kann sich Arnold Schleyer mit einer Verbesserung von 39,30% (von 28,5 auf 17,3) sichern, wieder knapp vor Björn Fengler mit 34,52%! Mal sehen, ob Björn im Oktober da noch was machen kann…Glückwunsch an Arnold und danke an Enrak Aktienfonds (enrak.de) für die Unterstützung!

27
Sep

Race to Rheden

Am Sonntag wurden auch die besten 3 aus unserer 9er-Turnierserie „Race to Rheden“ geehrt. Den Hauptpreis, ein Golfwochenende im Burghotel Hardenberg für 2 Personen, gewann ebenfalls Jasmin Klose mit insgesamt 316 Punkten. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank dem Sponsor „Enrak Aktienfonds“. (enrak.de)

Zweiter wurde Tobias Exner und dritte Sabrina Jördens-Rollwage. Sie konnten sich über unsere Logoartikel freuen. Insgesamt waren 184 Golferinnen und Golfer an dieser Turnierserie beteiligt.

Friedhelm Rollwage

27
Sep

Preis des Vorstandes

Über 50 wetterfeste Golferinnen und Golfer trotzten dem extrem schlechten und regnerischem Wetter beim Preis des Vorstandes und freuten sich zunächst auf die warme Dusche und anschließend auf das gemeinsame leckere Oktoberfestessen und auf das gesellige Beisammensein. Unser Respekt gilt allen, die bei teilweise sehr starken Regen (sind wir in diesem Jahr ja auch nicht gewohnt) durchgehalten haben.

Trotz dieser widrigen Bedingungen wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. So gewannen Jasmin Klose und Fabian Müller die Bruttowertung mit 26 bzw. 34 Bruttopunkten.

In den 3 Nettowertungen sicherten sich Tobias Exner (37 NP), Jörn Haupt (38 NP) und Heike Rudolf (35NP) die Siegerpreise.
Die Sonderwertungen Nearest to the Pin gingen an Eva-Maria Himmelsbach und Tobias Exner und Longest Drive an Jasmin Klose und Fabian Müller.

Friedhelm Rollwage

25
Sep

Vierer Matchplay – Saisonfinale

30 Paare, fünf Runden Netto – Lochspiel, KO – System, über 5 Monate, Spannung garantiert und deshalb auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder fest eingeplant. Das Finale konnten Marcel Fouquet und Carlo Bornemann mit 4 auf 3 gegen Jörn Haupt und Christian Kersten für sich entscheiden und damit endlich mal wieder einen Netto – Preis gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

21
Sep

CAT – Turnier am 16.09.2018

Auch heute nahmen wieder 42 Personen am CAT-Turnier teil. 6 Spieler in der Jugendwertung, 31 in der CAT-Wertung und 5 Zähler.
Insgesamt gab es 5 Unterspielungen. Fabian Müller gewann die Jugendwertung mit einer Unterspielung auf ein neues HCP von -5,9.

Des Weiteren unterspielten sich weiter 4 Teilnehmer. Annett Völker -20,4, Susanne Günther -29, Thorben Fricke -34,5 und Rosemarie Zink -53.

Am 13.10. findet das letzte reguläre CAT-Turnier statt, bevor dann am 28.10 mit dem Abschlussturnier die Saison beendet wird.

Ich würde mich über eine rege Beteiligung freuen.

Stefan Pracht

21
Sep

Ligawettspiel Damen AK 30 – Abschlussturnier im Golfclub Harz

Mit einem sicheren Vorsprung von 50 Punkten starteten wir zum letzten Wettkampf. Um mit 6 Spielerinnen vollständig
anzutreten, konnte ich zum Glück zwei Ersatzspielerinnen gewinnen. Danke hier an Marianne von Platen und
Christina Greiser. Keine Einspielrunde konnte auf die Bedingungen am  Donnerstag vorbereiten: Es war windig und anfänglich trocken,
so dass die Bälle auf diesem bergigen Platz scheußlich versprangen: Wehe der Ball landete etwas abseits vom Idealpunkt! Und nach
einigen heftigen Regenschauern war Umdenken angesagt, Hände und Handschuh waren nass und die Bälle blieben kurz.
Die Damen vom Harz und Rothenberger Haus, für beide  quasi ein Heimspiel, schafften dennoch gute Ergebnisse. Die drei
restlichen Teams spielten bis auf einen Schlag gleich – schwach. Unser Vorsprung hatte sich nach diesem Spiel in etwa
halbiert, reichte aber noch lange für den ersten Platz.

Wir sind aufgestiegen in die 3. Liga Süd!

Gudrun Futscher

18
Sep

Golf-Cup-Finale 2018 der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

Bei 4 Qualifikationsturnieren in den teilnehmenden Golfclubs, Bad Salzdetfurth, Peine-Edemissen, Salzgitter und Sieben Berge, zum Finale des erstmalig nach der Fusion stattfindenden „Golf-Cup 2018“ der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, konnten sich Golferinnen und Golfer einen begehrten Startplatz sichern.

61 Spielerinnen und Spieler (davon 46 Finalisten und 15 Gäste), waren am 15.09.2018 der Einladung der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine in den GC Sieben Berge e.V. als Austragungsort des 1. Golf Cup 2018, gefolgt.

Das gesamte Teilnehmerfeld wurde mit einem exzellent organisierten Turnierablauf verwöhnt.
Ein kräftigendes, gemeinsames Frühstück, der Welcome-Desk mit Teegeschenk, ein Warm-up auf der Driving-Range und angenehme Wetterbedingungen schufen optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Golfspiel.

Zur Freude aller, konnten sich Spielerinnen und Spieler aus allen teilnehmenden Clubs in die Siegerlisten in der Bruttoklasse Damen und Herren, drei Nettoklassen, einer Sonderwertung „Nearest to the pin“ sowie einer separaten Gästewertung, eintragen.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Jürgen Twardzik, überreichte den Siegerinnen und Siegern wertvolle Greenfee-Gutscheine sowie den Erstplazierten einen Hochglanz-Gartenzwerg (limitierte Auflage), der nach Aussage des Veranstalters sicherlich mal den vergleichbaren Wert eines Fabergè – Ei’s erreichen könnte.

Das 1. Brutto bei den Damen sicherte sich Jasmin Klose, sowie Christian Müller das 1. Brutto bei den Herren. Beide konnten damit Ihren Heimvorteil nutzen. Den 1. Platz in der Nettoklasse 1 sicherte sich Jörg Schulte (ebenfalls GC Sieben Berge), Nettoklasse 2: Jan Gäbke (GC Bad Salzdetfurth), Nettoklasse 3: Hans-Rolf Schima (GC Salzgitter). Die Sonderwertung „Nearest to the pin“ entschied Cornelia Fanger vom GC Peine-Edemissen für sich.
Über das 1. Netto in der Gästewertung freute sich Jörg Becker vom GC Bad Salzdetfurth.

Im Anschluss an die Siegerehrung waren alle Teilnehmer zu „Speis‘ und Trank“ eingeladen, und so fand ein erfolgreicher Golftag ein gemütliches und stimmungsvolles Ende.

Um beim nächsten Finale des Golf Cup 2019 im GC Peine-Edemissen dabei zu sein, werden die Spielerinnen und Spieler in den Qualifikationsturnieren wieder alles geben.

Eva Lichnowski

14
Sep

Herbstzeit – Erntezeit

Am vergangenen Montag stand für 27 Schüler (in zwei Gruppen) der 9. und 10. Klassen der KGS Gronau „Apfelernte“ auf dem Stundenplan ! In Begleitung von zwei Lehrkräften und der Unterstützung durch unseren Headgreenkeeper Dirk Müller, wurde eine beachtliche „Ernte“ eingefahren.
Die Schülerfirma der KGS Gronau bearbeitet in diesem Jahr das Projekt „Apfelsaftherstellung- von der Ernte bis zum Verkauf“.
Da kam es sehr gelegen, dass unsere Apfelbäume in diesem Jahr besonders viele Früchte tragen!

Eva Lichnowski

13
Sep

Herbstpokal

94 Clubmitglieder und Gäste aus aller Welt folgten der Einladung von Kerstin und Peter Jäckel zu ihrem traditionellen Herbstpokal- Turnier.

Es war wieder ein all-inklusiv Turnier mit Teegeschenk, reichlicher Zwischenverpflegung, leckerem Essen nach der Runden und ganz vielen tollen Preisen.

Über die wertvollen Preise freuten sich die Bruttosieger Jasmin Klose und Robin Bettinger, die Nettosieger Annett Völker, Heike Rudolf, Susanne Günther, Hermann Carnehl, Dirk Kieper und Maximilian Steinwachs sowie die zweit- und drittplatzierten (nachzulesen bei mygolf).

Den Herbstpokal für das beste Netto aller Klassen sicherte sich wie schon im letzten Jahr Maximilian Steinwachs mit 41 Nettopunkten.

Die Sonderwertungen Nearest to the pin und Longest Drive gingen an Cornelia Dörrie (beides) und an Sievert Blanke und Robin Bettinger.

Ein weiteres Highlight war die Verlosung nach der Siegerehrung. Glücklicher Gewinner eines neuen iPhone 9 war Uwe Bonig. Viele andere Turnierteilnehmer konnten sich über weitere Gutscheine und Sachpreise freuen.

Bei herrlichem Spätsommer Wetter saßen die Golfer und Golferinnen noch lange auf unserer schönen Clubterrasse in gemütlicher Runde zusammen.

Friedhelm Rollwage

11
Sep

Nachwuchsförderung? Läuft…

Seit 11 Monaten steht er bei Wind und Wetter auf der Range mit nur einem Ziel: Handicap 9 und damit in den Herrenmannschaftskader aufgenommen werden. Jetzt ist es endlich soweit: Sören Hennies hat den ersten Schritt gemacht und ist ab sofort Teil des Teams. Nächstes Ziel: Handicap 6 und einen Einsatz in der Deutschen Golfliga. Harte Arbeit zahlt sich eben immer aus! Weiter so, Sören! Danke an Enrak Aktienfonds für die Unterstützung (enrak.de).

10
Sep

Aufstieg der Seniorinnen in die 2. Liga

Am 6.9.2018 fuhren Eva Lichnowski, Susanne Chlebusch, Ulla Feise, Ulrike Ulrich, Christina Greiser und Kerstin Zuege zum letzten Spiel nach Braunschweig in der Hoffnung, den Klassenerhalt zu schaffen. Nachdem wir in 2017 abgestiegen waren, haben wir durch das erspielte Square- Ergebnis gegen die starke Heimmannschaft den Wiederaufstieg in die 2. Liga geschafft !!! Zu diesem Gesamtergebnis haben in der Saison ebenfalls beigetragen: Jutta Schulte, Marita Obermeier, Heike Rudolf und Birgit Gröger.

Stimmen aus der Mannschaft: Eine tolle, harmonische Saison und nach der Saison ist vor der Saison!

Ulrike Ulrich

6
Sep

Hoher Besuch aus Niedersachsen und der Welt

Seit vielen Jahren kommen sie nun schon zu uns, die Golfer aus Burgwedel um Herrn Dr. Schwetje. Immer an einem Freitag und immer so Ende August. In diesem Jahr sogar in prominenter Begleitung des ehemaligen Ministerpräsidenten und Bundeskanzlers Gerhard Schröder. Vom hohen niedersächsischen Ross aus betrachtet sei Rheden zwar tiefste niedersächsische Provinz und da helfe auch keine schöne Färberei, als Neugolfer mit auf persönliche Nachfrage unseres Spielführers Freidhelm Rollwage nicht bekanntem Handicap (wobei später die 54 amtlich festgestellt wurde) hätten er und seine Mitgolfer sich aber sehr gefreut, ihre golferischen Fähigkeiten auf unserem schönen Platz zum Besten geben zu können.
Ob es jetzt vielleicht doch noch etwas wird, mit unserer Fairway-Heizung? Gaslieferungen aus Russland dürften nunmehr ja wohl kein Problem mehr sein.

Uwe Neitzel

5
Sep

Spieler des Monats – powered by enrak.de

Da ist er wieder: Arnold Schleyer! Unser Dauersieger aus dem letzten Jahr, konnte sich endlich wieder den begehrten Preis -Spieler des Monats- sichern. Mit einer Verbesserung von 37,89% (von 28,5 auf 17,7), verweist er Björn Fengler (34,92%) auf Platz 2. Herzlichen Glückwunsch und danke an Enrak Aktienfonds (enrak.de) für die Unterstützung!

5
Sep

Spieler des Monats – Jugend

Es wird immer knapper: Diesen Monat beträgt der Vorsprung nur noch 6%! Mit einer Verbesserung von 57,41% (von 54 auf 23,0) sichert sich Niclas Schulze den 100€ Gutschein von all4golf, gesponsert von Bernd Glaser. Marc Schnell ist ihm mit 51,48% (von 14,9 auf 7,2) dicht auf den Fersen. Im September wird es bestimmt noch knapper. Glückwunsch an die beiden für die sensationellen Verbesserungen!

3
Sep

CAT 02.09.2018

Von 39 Teilnehmern haben sich heute wieder 12 unterspielt.

Sören Hennies (neues HCP – 9,2) und Torben Lange (-9,5) sind jetzt einstellig.

Die Jugendwertung gewann Sören Hennies mit 39 Nettopunkten vor Jonas Klose (ebenfalls 39 Nettopunkte und neues HCP – 13,1).

In Gruppe A gewann Susanne Chlebusch mit 40 Nettopunkten und einem neuen HCP von -17,3.

Dabei hatte sie vorher noch überlegt, ob sie auf Grund der Tatsache, dass die Grüns wegen eines defekten Mähers nicht
gemäht werden konnten, überhaupt vorgabenwirksam spielen sollte. Rückblickend betrachtet hat das ja dann wohl doch
keine negativen Auswirkungen gehabt.

In Gruppe B holte Bärbel Schmidtke Platz 1 mit 43 Nettopunkten und einem neuen HCP von -33,5.

Nur die Computerwertung verhinderte einen Familiensieg.

Platz 2 holte Susanne Günter mit 42 Nettopunkten (neues HCP – 30) vor Günter Schmidtke (ebenfalls 42 Nettopunkte und
neuem HCP von -29).

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass ich mich heute nicht als einer der Spielleiter, sondern tatsächlich mal als ein
Gewinner mit auf dem Foto befinde.

Das nächste CAT-Tunier findet dann am 16.09. statt.

Stefan Pracht

2
Sep

HerTa End-of-Summer-Sale

Also, an gute Ideen mangelt es unseren HerTa-Captains Fred, Sascha und Stefan Kopeke nun wirklich nicht! Darauf musst Du erst ‘mal kommen, einen „Sommerschlussverkauf“ für die HerTa-Runde im Rahmen eines nicht vorgabewirksamen Turniers anzubieten. Teilnahmebedingung für das 4er-Best-Ball-Match war, dass jeder ein Geschenk für den Anderen mitbringt. Sozusagen HerTa-Golfwichteln. In Anlehnung an den Ryder-Cup fighteten 39 HerTaner für Europa bzw. Amerika um den Sieg. Die besseren Trumpkarten (keine Fake News) hatten dabei die Europäer. Der Gabentisch mit Preisen war für alle Teilnehmer reichlich gedeckt. Wer wohl die Nofrete mitbekommen hat?

Uwe Neitzel