Golf-Cup-Finale 2018 der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine - Golfclub Sieben-Berge e.V.

Golf-Cup-Finale 2018 der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

Bei 4 Qualifikationsturnieren in den teilnehmenden Golfclubs, Bad Salzdetfurth, Peine-Edemissen, Salzgitter und Sieben Berge, zum Finale des erstmalig nach der Fusion stattfindenden „Golf-Cup 2018“ der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, konnten sich Golferinnen und Golfer einen begehrten Startplatz sichern.

61 Spielerinnen und Spieler (davon 46 Finalisten und 15 Gäste), waren am 15.09.2018 der Einladung der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine in den GC Sieben Berge e.V. als Austragungsort des 1. Golf Cup 2018, gefolgt.

Das gesamte Teilnehmerfeld wurde mit einem exzellent organisierten Turnierablauf verwöhnt.
Ein kräftigendes, gemeinsames Frühstück, der Welcome-Desk mit Teegeschenk, ein Warm-up auf der Driving-Range und angenehme Wetterbedingungen schufen optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Golfspiel.

Zur Freude aller, konnten sich Spielerinnen und Spieler aus allen teilnehmenden Clubs in die Siegerlisten in der Bruttoklasse Damen und Herren, drei Nettoklassen, einer Sonderwertung „Nearest to the pin“ sowie einer separaten Gästewertung, eintragen.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Jürgen Twardzik, überreichte den Siegerinnen und Siegern wertvolle Greenfee-Gutscheine sowie den Erstplazierten einen Hochglanz-Gartenzwerg (limitierte Auflage), der nach Aussage des Veranstalters sicherlich mal den vergleichbaren Wert eines Fabergè – Ei’s erreichen könnte.

Das 1. Brutto bei den Damen sicherte sich Jasmin Klose, sowie Christian Müller das 1. Brutto bei den Herren. Beide konnten damit Ihren Heimvorteil nutzen. Den 1. Platz in der Nettoklasse 1 sicherte sich Jörg Schulte (ebenfalls GC Sieben Berge), Nettoklasse 2: Jan Gäbke (GC Bad Salzdetfurth), Nettoklasse 3: Hans-Rolf Schima (GC Salzgitter). Die Sonderwertung „Nearest to the pin“ entschied Cornelia Fanger vom GC Peine-Edemissen für sich.
Über das 1. Netto in der Gästewertung freute sich Jörg Becker vom GC Bad Salzdetfurth.

Im Anschluss an die Siegerehrung waren alle Teilnehmer zu „Speis‘ und Trank“ eingeladen, und so fand ein erfolgreicher Golftag ein gemütliches und stimmungsvolles Ende.

Um beim nächsten Finale des Golf Cup 2019 im GC Peine-Edemissen dabei zu sein, werden die Spielerinnen und Spieler in den Qualifikationsturnieren wieder alles geben.

Eva Lichnowski

Jetzt kommentieren